Posts by orkenspalter

    OT: Die „Knochen“, die einige Lieferando-Fahrer bei mir teilweise hier nutzen, wenn sie ankommen haben bisweilen noch nicht mal Internet. Und Rückfragen laufen mit dem Chef via Anruf. Ich denke, dass alles was mit Liederando läuft im Ladenlokal passiert und nicht unterwegs, auch wenn da technisch mehr drin wäre. Trinkgeld kriegen die ergo von mir und nicht via App.

    Ich bin vor ein paar Jahren auf Mac OS umgestiegen, habe einiges probiert, Apple auf PC, Win auf Apple. Nichts lief dauerhaft ohne Probleme, man mußte immer wieder eingreifen, nachbessern, Fehler beseitigen. Jetzt steht hier ein Mac und ein PC, der Mac ist der Hauptrechner, der Monitor des PC dient dem Mac als Zweitmonitor, dass ist sehr praktisch.

    Hehe. Ja, das ist auch exakt so meine Konstellation ;)

    Kenne auch eher Leute, die von der Telekom weggewechselt sind, weil beständig gegen Abend gewisse Services (Youtube) nur langsam erreichbar waren.


    Aber davon ab bieten die bei uns leider nur geringe Geschwindigkeiten, sonst wäre das vielleicht noch attraktiv gewesen. Die bieten uns nur 250 Mbit/40 Mbit für 54.95€. Soviel möchte ich für den "guten Wein" dann doch nicht zahlen.

    Ich war Alt-Kunde von UnityMedia (nun Vodafone). Nachdem es die Gigabit Mbit Angebotswochen wieder gab - und es auch endlich bei uns lokal verfügbar war (bis dato nur 500 Mbit), habe ich den Wechsel initiiert. Als Bestandskunde wollten die uns das Angebot nicht geben und pochten noch auf ein TV-Paket mit separater Laufzeit hin. Habe daraufhin gekündigt und 2 Tage später hatte ich dann den Tarif ;). 1000 Mbit/50 Mbit und DualStack (ipv4+v6) für 39.95€. DS Lite wollte ich nicht, aber nach kurzer Begründung "VPN Probleme im HomeOffice" war das auch kein Thema. Hängt offenbar vom Mitarbeiter ab. Die ursprüngliche Kiste (VodafoneStation mit DOCSIS 3.1) kann man sich klemmen. Wir haben die Fritz!Box 6591 als Mietkiste genommen, die sehr stabil läuft. Leider hängt da nur das von Vodafone gebrandete Firmware-Update etwas bei den Versionsnummer hinterher (7.13 statt 7.2x). Die müssen erst einige Features "rausnehmen" (DVB-C Streaming im Heimnetz).


    Ansonsten kann ich nicht klagen, auch wenn es Leute gibt, die Support-Ärger haben mögen. Aber in meinen Augen ist der ganze TK-Bereich mafiös angehaucht ^^

    Ich habe jetzt mal über die Browser-Console geschaut, was passiert, wenn ich den Aufruf initiiere und ich erwirke einen JavaScript-Fehler



    Die dahinterliegende JSON-Response lautet

    Code
    {"code":412,"file":null,"line":null,"message":"Der Parameter \u201eclassName\u201c fehlt oder ist ung\u00fcltig.","previous":[],"returnValues":{"errorMessage":"Der Parameter \u201eclassName\u201c fehlt oder ist ung\u00fcltig.","errorType":"empty","fieldName":"className","realErrorMessage":"Bitte f\u00fclle dieses Eingabefeld aus."},"exceptionID":""}

    Es gab in Vergangenheit in meiner Erinnerung ein vergleichbares Problem durch eine Style-Anpassung (auf eine neue Woltlab Version), wo Style-Anbieter nachziehen mussten. Kann ggf den Thread nochmal raussuchen. Deswegen war dies meine Hypothese. Aber ich bin offen für andere Vorschläge.


    Bei einem Ticket würde mutmaßlich Zugriff auf mein ACP/Server erbeten, was ich dann jedoch aus Datenschutzerwägungen (Zugriff Dritter) ablehnen würde.

    Das dachte ich auch. Im error_log des Webservers habe ich leider nichts dazu Passendes entdeckt, im ACP Fehlerprotokoll auch nicht... auch wenn ich den Fehler mehrmals wiederholend ausgelöst habe, kommt da nichts. :(


    Hat jemand anders vielleicht ein solches Problem bereits gehabt und erfolgreich lösen können?

    Wenn ich in der Filebase eine Reaktion auf eine Rezension machen möchte, wird mir ein Serverfehler (ngix) gemeldet. Ich vermute, dass hier ein fehlerhafter Aufruf stattfindet. Habt ihr eine Idee, wo ich weiter nachschauen könnte? Ein Check in einem Template vielleicht? Screenshots anbei.



    Getestet habe ich es in verschiedenen Styles - auch dem Original-Style und es tritt bei mir auf. Hier im Woltlab Forum tritt der Fehler nicht auf.


    Danke und Gruß,

    Thomas