Posts by atroxdev

    Bei mir stehts auf der Todo vom November.
    Ich bin nur leider nicht in der Minecraftszene, deswegen weiß ich nicht, ob das Plugin dann bei jedem Server funktioniert oder ob die Minecraftserver dann auch Plugins benötigen (bezogen auf Onlineliste mit Usern und Map).
    Mein Premiumshop unterstützt auch Minecraft, da braucht man aber z.B. Minecraftserverplugins, damit das ganze erst funktioniert. Das ist ziemlich umständlich.

    Das WBB/WCF hat doch Honeypots gegen Spambots drinnen. Sollten die versagen, kann man im ACP die Sicherheitsmaßnahme mauell aktivieren.
    Außerdem: Die Spambots können sich auch insofern verbessern, dass sie einfach die Email nach dem Code parsen und das Formular ausfüllen.

    Hallo,ich hatte gehofft, dass das Feature im WBB 4.1 kommt, deswegen hatte ich das gar nicht erst vorgeschlagen.Bei der Benutzeraktivierung durch Email muss man den Aktivierungscode manuell eingeben. Ich fänds besser, wenn man sich automatisch durch eine URL, in der der Code übergeben wird, aktivieren kann.Das ist deutlich konfortabler. Im WBB 3.1 war das auch schon so.GrußTobias

    Quatsch ... Die "Weiterleitung" erfolgt intern. Die Sprachvariabel wird auch nicht an der Stelle, wo man sich einloggt, benutzt, sondern in der Account Verwaltung, wenn man mit einer Checkbox bestätigen soll, dass man absofort via Google, Twitter usw. eingeloggt werden möchte.

    In allen wcf.user.3rdparty.*.connect Variabeln fehlt beim a-Tag die entsprechende Klasse und der target.

    Code
    {if EXTERNAL_LINK_TARGET_BLANK} target="_blank"{/if}


    Code
    class="externalURL"


    Dass auf die Klasse aus ästhetischen Gründen verzichet wurde, kann ich nachvollziehen, allerdings fehlt der im ACP einstellbare target. Meine Plugins wurden wegen solchen Kleinigkeiten schon abgelehnt. :p


    Gruß
    Tobias

    Hallo,


    Ich möchte auf Knopfdruck den Inhalt vom WYSIWYG Editor leeren. tinymce bietet normalerweise eine setContent Funktion, die ich aber bei euch nicht finde.


    Zur Zeit füge ich den Inhalt via WysiwygInsert ein, allerdings möchte ich, dass der derzeitige Inhalt erst gelöscht wird und dann der neue Inhalt eingefügt wird.


    Hintergrund ist der, dass ich verschiedene Vorlagen für Texte habe, die ich via Knopfdruck im Editor stehen habe möchte.


    Vielen Dank!


    Gruß

    Ich bin mit Aufträgen bis mindestens Oktober ausgebucht.
    Das Plugin würde ich dann auch nur kostenpflichtig anbieten.
    Ich habs mir jetzt auf meine ToDo Liste geschrieben, kann aber dauern mit der Umsetzung.

    Muss ich mich mal einlesen. Damals ging das nur mit einer Datenbankverbindung, man musste also mit einem Minecraftplugin die Spieler, die online sind, in einer Datenbank abspeichern.

    Hallo,


    ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ihr das mitbekommen habt, deswegen melde ich es ganz offiziell:
    option requireI18n
    Wenn man eine Option anlegt, bei der requiredi18n auf 1 gesetzt ist, tritt der gewünschte Effekt, dass man für jede Sprache einen Text eingeben muss, nicht in Kraft.

    Hallo,


    ich habe eine Option, bei der möchte, dass man unbedingt Sprachen angeben muss, nicht aber 'einsprachig' funktioniert.


    wie funktioniert das?


    requireI18n auf 1 setzen bringt nichts (was soll das überhaupt sonst machen).


    supportI18n ist auf 1
    Datentyp: textareaI18n


    Code
    <option name="optionname">
                    <categoryname>categoryname</categoryname>
                    <optiontype>textareaI18n</optiontype>
                    <defaultvalue></defaultvalue>
                    <supporti18n>1</supporti18n>
                    <requirei18n>1</requirei18n>
                </option>

    Hallo,


    wenn ich eine TextArea benutze, die mit codemirror verschönert werden soll, funktionieren mehrsprachige Eingaben nicht mehr richtig.


    Ich habe 2 Sprachen installiert: Deutsch (als standard), Englisch


    Wenn ich Englisch anklicke, steht das gleiche dran, wie wenn ich Deutsch anklicke, obwohl die Sprachvariabeln jeweils anders sind.


    Dabei ist es egal, ob ich zuerst codemirror oder zuerst multipleLanguageInputJavascript im Code einbaue.


    Wenn ich den codemirror ausbaue, funktionieren mehrsprachige Eingaben wieder.



    (testweise habe ich 'text' 'textID' genannt (hätte ja sein können, dass 'text' irgendwie systemintern vergeben war)

    Das ist wohl eher alle Definitionssache. Ich habe ein Plugin programmiert, das aus sehr vielen Optionen besteht. Wenn der Admin das Plugin für kurze Zeit deaktivieren möchte, muss er danach die kompletten Einstellungen neu vornehmen, weil die bisherigen Einstellungen alle resetet sind.
    Dass während der Downtime die booleans alle false sein sollten, kann ich nachvollziehen, auch wenn man php-intern die booleans nie abgefragt werden, weil quasi Option A schon false ist.


    Beispiel meiner Struktur (die ich eigentlich logisch finde)



    Alle Options hängen von der ersten ab. Deaktiviere ich das Plugin kurzfristig, und möchte es dann wieder nutzen, muss ich überall wieder einen Hacken machen, wo ich davor einen Hacken hatte.


    Ich werde dann wohl zwangsläufig das enableoptions entfernen müssen.