Posts by Zumarta

    Hallo,


    ich habe eben ein Update von 3.1 auf 5.3 gemacht (sprich: 3.1 -> 5.2 -> 5.3) und einen Stil in dem System, an dem ich etwas ändern wollte, da das Logo bei dem Update zurückgesetzt wurde.


    Als ich das Logo hochgeladen habe, war der Link im ACP images/style-10/pageLogo-9776f44d.png. Die Verlinkung auf der Seite selbst war jedoch images/pageLogo-9776f44d.png.


    Gibt's hier eine Einstellung, die noch getroffen werden sollte?

    Ich hab auch noch nie gehört, dass sich jemand für das Berufsschulzeugnis eines Fachinformatikers interessiert hat.

    Die IHK-Note ist wesentlich interessanter und auch die Präsentationsnote ist noch spannender, da es hier nicht nur auf das Wissen ankommt, dass man in kurzer Zeit in 5 Aufgabenbereichen runterbeten konnte.


    Wobei ich sagen muss, dass die IHK-Abschlussprüfung schon gut die theoretischen Aspekte hinter den Konstrukten abfragt, zumindest auf dem Niveau der Ausbildung.

    Ich bin da komplett bei Joshua: Die Integrität des Systems kann nur geprüft werden, wenn die Integrität des Prüfers sichergestellt ist. Entsprechend hast du ein „Henne-Ei“-Problem, dass sich nur dadurch lösen lässt indem die Prüfung extern mit einer Privilegien-Grenze dazwischen erfolgt. Die Integrität der WoltLab Suite kann durch Prüfprogramm erfolgen, dass durch die WoltLab Suite nicht manipuliert werden konnte. Die Integritätsprüfung von Dateien eines unpriviligierten Systembenutzers kann durch den root-Benutzer erfolgen. Die Integritätsprüfung einer kompletter Debian-Installation kann erfolgen, indem die Dateien durch ein Live-System geprüft werden, das aus einer sicheren Quelle bezogen wurden.

    Stimme ich dir vollkommen zu, eine externe API wäre dafür sicher eine mögliche Lösung.

    Klingt für mich eher nach trügerischer Sicherheit, bei unerfahrenen Administratoren.

    Ich kann nachvollziehen, dass es sicher bei bestimmten Administratoren dafür sorgen kann, dass sich sich dann in Sicherheit wiegen.

    Aber das klingt jetzt so, als hältst du es für besser, gar keinen Schutz in dieser Form zu nutzen, als einen, der wenigstens zu einem gewissem Grad Sicherheit bringt?


    Es wird ja dadurch nicht unsicherer.

    Für Studenten gibt es das schon lange (und zumindest an Unis auch ein einfaches Mittel für Fachschaften, um an Geld zu kommen, da man pro geworbenen Studenten 5 Euro (oder irgendwie sowas) bekommt, also wird das i.d.R. von der Fachschaft breit gestreut, zumindest bei uns), für Auszubildende gibt es das anscheinend erst seit gestern :)

    Tatsächlich kommt man fast an alle Sachen auch als Azubi dran, außer man braucht eine Stundent-E-Mail-Adresse.

    Die meisten amerikanischen Unternehmen erkennen den deutschen Schülerausweis als Studentenausweis an. ^^


    So bspw. auch JetBrains, bevor es das GitHub Student Package mit dem riesigen Angebot gab. :)

    LRDE Stellst du dir denn eine Anbindung von Trello an das WSC vor oder willst du eine Anwendung wie Trello im WSC haben, unabhängig von Trello? Das sind ja erstmal zwei Paar Schuhe.

    Das stimmt natürlich, es kommt darauf an in welchen Bereich man arbeitet.


    Wie oft warst du denn schon in Norwegen wenn du über "das Wetter" schreibst?

    Das Wetter hier ist bombe, im Winter Schnee im Sommer Sonne... Klima ist ein ganz anderes als in Deutschland, das kann man garnicht vergleichen

    Du hattest dich jetzt aufs Handwerk bezogen, weißt du aber, ob das in der IT auch so ist?

    Das Motto "Leben um zu arbeiten" ist nämlich eine Mentalität, die mich hier sehr stört. Wenn man nicht eine Firma mit 35h-38h Vollzeit findet oder Teilzeit arbeitet, dann bleibt einem in der Woche mit Überstunden fast keine Zeit mehr übrig.

    Hallo,


    ich habe das folgende Szenario:

    Ein User soll in seinem Profil einen Account-Namen eines anderen Dienstes ablegen.

    Über eine REST API soll mit diesem Account-Namen eine Reihe von Requests abgeschickt werden, um eine Reihe von Infos im WSC anzureichern.


    Nun ist es so, dass weitere Requests nicht über den "Klartext"-Account-Namen laufen, sondern über eine Account-ID, die sich nur mittels des Account-Namens abrufen lässt.


    Nun habe ich die Möglichkeit, für jeden Request, der diese Account-ID benötigt, erstmal einen Request abzuschicken, der mir diese Account-ID zurückgibt.

    Alternativ hatte ich die Idee, diese Account-ID nach dem ersten Mal in einer Art "Hidden Profilfeld" abzulegen, aber mir ist nicht bekannt, dass das möglich wäre(?).

    Ansonsten könnte sie natürlich auch einfach als weiteres Feld zum User in der Datenbank abgelegt werden.


    Was macht hier mehr Sinn?

    Einmal aus Performancesicht, jedes Mal n+1 Requests abzuschicken oder für jeden Request noch eine Datenbankabfrage abzusenden. Und vielleicht auch was "guten Stil" betrifft.


    Vielleicht als zusätzlich Info: Diese Account-ID wird sich nicht ändern, wenn sich der Account-Name nicht ändert, könnte also theoretisch auch gecached werden.


    Danke schon mal. :)

    Hallo,


    mir ist gerade aufgefallen, dass das kleine Dialogfenster, dass sich beim Klick auf die Punkte in einem Benutzerprofil öffnet, scheinbar nicht auf die im Stil-Editor eingestellten Tabellen-Farben zugreift.


    Ich habe einen dunklen Stil erstellt, bei dem die Tabelle auch beim Hover dunkel ist, was in der Forenübersicht auch funktioniert. In dem Dialog wird jedoch eine helle Farbe beim Hover über die Zeilen angewendet.


    Ist dies beabsichtigt und wie setze ich dies manuell?

    Mich interessiert eher der Backend-Bereich, weil ich kein großer Designer bin sondern eher gerne mit großen Datenmengen umgehe und Lösungen anbiete, die Daten abzugreifen(als API). Ansonsten Rust, C, C++, teils auch Java...


    Wollte mal mit Machine Learning anfangen, aber ich habe keinen Zugang zur Theorie gefunden. Ansonsten finde ich Machine Learning im Zusammenhang mit Bildern interessant. Hab mal drüber nachgedacht, ob ich mit der Webcam bei mir selber QR-Codes oder so scannen kann mit Motiontracking, aber ich hab Angst, dass ich dafür zuviel Rechenleistung brauche.


    Edit: Kryptologie finde ich auch interessant, hab da auch ein Kryptobuch zu, aber mir fehlt da der Zugang, da ich den mathematischen Zusammenhang nicht ganz raffe, weil ich die ganzen Funktionen in der Schule noch nie hatte und damit nix anfangen kann.

    Zum Machine Learning gibt es doch haufenweise Bücher, am besten gehst du mal in den nächstgrößeren Thalia oder schaust einfach mal online bei O'Reilly / Springer. Ich habe gerade kürzlich ein Buch gekauft, dass sich mit Deep Learning & Python beschäftigt, das ist zum Beispiel ganz interessant und angenehm geschrieben.


    Nichtsdestotrotz hast du dir neben Kryptologie mit Machine Learning auch ein ziemlich mathematisches Thema ausgesucht, also ohne die mathematischen Grundlagen (die in dem Buch, das ich bestellt habe, durchaus anschaulich und nachvollziehbar erklärt werden) ist es imho eine Herausforderung, hier einzusteigen.