Box "Aktivste Mitglieder"

  • Affected Version
    WoltLab Suite 5.3

    Hallo miteinander,


    ich bin nicht ganz sicher, ob es wirklich ein Fehler ist - halte es aber für einen: Die "mitgelieferte" Box "Aktivste Mitglieder" hat ja Ankreuzfelder für "Benutzer müssen in allen ausgewählten Benutzergruppen Mitglied sein." und "Benutzer dürfen in keiner der ausgewählten Benutzergruppen Mitglied sein.". Egal was ich da ankreuze, es hat keine Auswirkung. Im Gegensatz bspw. zur Box "Benutzer online", da funktionieren die Ankreuzfelder wie erwartet. Ist das ein Bug oder eher Bedien- oder Verständnisfehler?


    TIA

  • Ich kann das beschriebene Verhalten bestätigen.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Ich denke auch das ist ein Fehler und kann das Verhalten bestätigen. Das ist bei mir auch so.

    Liebe Grüße
    Susi

  • Hallo nochmal,


    ich wollte einmal freundlich anfragen, in welchem Turnus derartige Updates veröffentlicht werden bzw. ob und falls ja wo ich manuell etwas herunterladen kann?


    Vielen Dank schon mal!

  • Wer das Update nicht abwarten kann, holt sich den aktualisierten Controller eben direkt von Github.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Das ist sicher nicht mein Problem, wenn ich ein Produkt kaufe das nur teilweise funktioniert (übertrieben formuliert) und dies nicht ausgebessert wird. Wenn das Update erst mit 5.4 kommt, dann bringt mir das so schnell nichts, ich will auch mal ein wenig auf meiner Seite surfen und nicht den halben Tag hier auf Fehler hinweisen.

    Es ist ja ausgebessert, warum gibt es dann nicht einfach schnell ein Update?


    Ich lese da wie ein blöder welche neuen Funktionen es gibt, u.a. gefiel mir diese, war also mit ein Kaufgrund, darauf will ich hinweisen, ich hab ja nur eine Laufzeitlizenz von 12 Monaten, wird die dann verlängert?

  • Was hat die Lizenzlaufzeit mit Fehlerbehebungen zu tun? Du wirst auch im Jahr 2023 noch Fehlerbehebungen für die Versionsreihe 5.3 bekommen, ohne in der Zwischenzeit ein Update erwerben zu müssen.


    Ich verstehe die Aufregung um den Zeitpunkt des Erscheinens von Version 5.3.8 nicht, vor allem unter dem Aspekt, dass der gewünschte Code öffentlich verfügbar ist.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Ich hoffe das es schnell geht, mehr nicht. Ich wüsste auch nicht wo ich den Code finde und suchen will ich da nicht.

    WoltLab/WCF
    WoltLab Suite Core (previously WoltLab Community Framework) - WoltLab/WCF
    github.com


    Hat nicht einmal 5 Sekunden gedauert. Aber Hauptsache "Meckern".

  • Es ist ja ausgebessert, warum gibt es dann nicht einfach schnell ein Update?


    Demnach sollte wohl für jeden Bugfix idealerweise sofort ein Update veröffentlicht werden, ungeachtet dessen, dass es dann oft nur um eine einzige Sache geht und am Ende auch gut 100 Updates oder mehr pro Jahr veröffentlicht werden müssten. Welche andere Software, egal aus welchem Bereich, kennst du, die diesen Anspruch erfüllt? Es ist absolut üblich, mehrere Bugfixes zu einem Update zusammenzufassen. Es kann sogar kontraproduktiv sein, zu viele Updates zu veröffentlichen, weil Nutzer irgendwann "Update-müde" werden und unter Umständen wichtige Updates auslassen oder aufschieben.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Demnach sollte wohl für jeden Bugfix idealerweise sofort ein Update veröffentlicht werden

    Ja, warum denn auch nicht? Sobald korrigiert, hochschießen, wo sollte da das Problem sein, man braucht ja nicht gleich die Versionsnummer ändern oder eben einfach noch ne Zahl hinten dran. Vorteil: sollte wieder was nicht stimmen mit dem ausgebessertem Skript bekommt man unmittelbar ein Feedback.

    Welche andere Software, egal aus welchem Bereich, kennst du, die diesen Anspruch erfüllt?

    Bei offensichtlichen Fehlern ist dies im Normalfall gang und gäbe, zumindest hätte man ja das verbesserte Script verlinken können. Anstatt zu Schreiben: Korrigiert :thumbup:

    Ich danke Akiko für den Link, sowas hätte ich eigentlich von WoltLab erwartet und ist ja offensichtlich auch kein Problem ;) .

    Hat nicht einmal 5 Sekunden gedauert. Aber Hauptsache "Meckern".

    Es geht darum: Es ist nicht meine Aufgabe, wenn ich das z.B. vermurkse bin ich der Depp. Danke auf jeden Fall :thumbup: .

  • Ja, warum denn auch nicht? Sobald korrigiert, hochschießen, wo sollte da das Problem sein, man braucht ja nicht gleich die Versionsnummer ändern oder eben einfach noch ne Zahl hinten dran. Vorteil: sollte wieder was nicht stimmen mit dem ausgebessertem Skript bekommt man unmittelbar ein Feedback.

    Bitte was? Damit ein Update ein Update wird, muss die Versionsnummer höher sein als die derzeit installierte. Ist also die 5.3.7 installiert, muss die Versionsnummer eines Updates min. 6.0.0, 5.4.0 oder 5.3.8 sein. Noch ne Zahl hinten dran ist einfacher gesagt als getan, weil Versionsnummern zwingend nur aus genau 3 Zahlen bestehen. Man könnte höchstens mit dem patch level-Keyword arbeiten.


    Bei offensichtlichen Fehlern ist dies im Normalfall gang und gäbe, zumindest hätte man ja das verbesserte Script verlinken können. Anstatt zu Schreiben: Korrigiert :thumbup:

    Letzten Endes steht doch fest, dass es mit 5.3.8 behoben ist. Das ist doch auch in Ordnung so, oder nicht? Ich würde für diese Update-Strategie nicht zwischen offensichtlichen und nicht-offensichtlichen Fehlern, sondern zwischen kritischen und nicht-kritischen Fehlern unterscheiden. Die meisten Fehler hier sind eher weniger kritisch. Beim Update letzten Monat oder so ist aber ein sicherheitskritischer Fehler aufgetreten wo dann auch tatsächlich 1 Tag nach dem originalen Update bereits die Fehlerbehebung kam.

    Und ich muss ehrlich sagen, dass mir keine Software bekannt ist, die für jeden Bug ein Update veröffentlicht. Stell dir vor, Microsoft würde für jeden behobenen Fehler, egal wie klein oder groß der ist, ein Update veröffentlichen. Dann würdest du am PC ein Update machen, den PC neustarten und dann gäbe es schon wieder 5 Updates.

    Außerdem: Man stelle sich mal vor, man behebt nur Rechtschreibfehler. Soll ich dann für jeden Rechtschreibfehler ein Update machen? Wie bereits oben angemerkt, wird man dann sehr schnell Update-müde. Ich würde dann vermutlich freiwillig die Updates nur noch monatlich machen, weil ich ja sonst nur noch Updates mache. Für mich (und viele andere dann wahrscheinlich auch) wäre der Effekt von nachher gleich dem wie es jetzt ist: Monatlich Updates und fertig.


    Gruß

    ilou

  • Hast du nicht verstanden, dass es mit dem kommenden Update korrigiert ist? Das kommt alle 4 - 6 Wochen. Kommt eben darauf an was es noch für Fehler gibt. Der Aufwand muss sich schon lohnen. letztendlich bezahlen wir diesen Aufwand ja auch mit. Daher möchte ich nicht für jeden einzelnen Fehler ein Update! Wer es eher haben will läd es sich in diesem Fall eben runter.

    Liebe Grüße
    Susi