Frage zu Moderierter Benutzergruppe

  • Guten Abend liebe Community,

    und zwar habe ich mir die Moderierten benutzergruppen genauer angesehen und als Gruppenleiter kann man Benutzer ohne zu fragen Ränge hinzufügen zu können da das ganze mit dem Discord user syncronisiert wird und das ggf zu einem ausnutzen führen kann, meine frage aher gibt es einen weg das zu verhindern wen ja wie ?.


    MFG
    Rene Lerchberg

  • Jetzt noch mal mit Satzzeichen, etwas aussagekräftiger strukturiert und mit klar formulierter Fragestellung bitte.





    Gruß norse

  • und zwar habe ich mir die Moderierten benutzergruppen genauer angesehen und als Gruppenleiter kann man Benutzer ohne zu fragen Ränge hinzufügen

    Das entspricht dem Verhalten von moderierten Benutzergruppen. Wer Gruppenleiter ist, kann über den Beitritt und auch Austritt von Nutzern frei verfügen.

    meine frage aher gibt es einen weg das zu verhindern wen ja wie ?.

    Meiner Kenntnis nach gibt es hierfür keine weiteren Einstellungen, um zu regeln, ob ein Gruppenbeitritt erst durch den Administrator zusätzlich bestätigt werden muss, sofern dies deine Frage ist.

  • Guten Abend liebe Community,

    und zwar habe ich mir die Moderierten benutzergruppen genauer angesehen und als Gruppenleiter kann man Benutzer ohne zu fragen Ränge hinzufügen zu können da das ganze mit dem Discord user syncronisiert wird und das ggf zu einem ausnutzen führen kann, meine frage aher gibt es einen weg das zu verhindern wen ja wie ?.


    MFG
    Rene Lerchberg


    Verhindern kannst du den Gedanken "ausnutzen", wenn du nur den Mitgliedern die Position Gruppenleiter zur Verfügung stellst, die damit umzugehen wissen und sich nicht manipulieren lassen bei der Umsetzung ihrer dazu gehörigen Aufgaben (also sich nicht bestechen, bedrohen, "überreden" lassen irgendwem ungeprüft die Gruppe geben.

    Hunde die bellen, beißen nicht? -> nun, ich bin kein Hund. -> Ich belle nicht. - Ich Beiße! 8o

  • wenn du nur den Mitgliedern die Position Gruppenleiter zur Verfügung stellst, die damit umzugehen wissen und sich nicht manipulieren lassen bei der Umsetzung ihrer dazu gehörigen Aufgaben

    Also mit anderen Worten: Nur Mitgliedern, denen man auch einen Moderator- oder gar Admin-Posten zu- und anvertrauen würde. Nicht nur weil jemand den Finger hebt und "hier" ruft.

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Also mit anderen Worten: Nur Mitgliedern, denen man auch einen Moderator- oder gar Admin-Posten zu- und anvertrauen würde. Nicht nur weil jemand den Finger hebt und "hier" ruft.

    der ist dann offenbar mal verstanden worden der Kommentar, ich bin richtig stolz auf das ich inzwischen verständlich schreibe ;)


    Danke für das Feedback ;)

    Hunde die bellen, beißen nicht? -> nun, ich bin kein Hund. -> Ich belle nicht. - Ich Beiße! 8o

  • Mir ist es ach deshalb wichtig, weil ich im Laufe der Zeit, seit es Internet-Foren gibt, in diversen Foren manchmal beobachtet habe, dass "aus der Not heraus" (welche zu brauchen) vorschnell irgendwelche User zu Mods "befördert" wurden und diese dann in Einzelfällen ihre "Position" entweder für eigene Zwecke ausgenutzt haben, oder grundsätzlich eher ungeeignet für diese Aufgabe waren.


    In einigen Foren bekamen sie sogar sofort oder recht schnell "Super-Moderator" Rechte, weil dort jeweils auf Foren-Moderatoren verzichtet wurde.

    Bei einer moderierten Benutzergruppe sehe ich das zwar etwas entspannter, zumal dort i.d.R. kein allzu großer Schaden angerichtet werden kann. Aber trotzdem würde ich auch dazu nicht "jeden Hansel" anstellen.


    Oftmals wird diese Funktion ja genutzt, um innerhalb eines Kernthemas ein spezielles "Unterthema" zu behandeln und dies auf relativ wenige Personen zu begrenzen, die sich dafür interessieren (oder nötige Voraussetzungen mitbringen). Da wäre es also mindestens schon mal gut, wenn der Gruppenleiter auch selber mit diesem Thema vertraut (und auch im Forum "positiv bekannt") ist. Wenn er dann noch gewisse menschliche Führungsqualitäten mitbringt, umso besser.

    Der Vorteil ist aber, dass man ggf. auch einen Gruppenleiter ebenso wie einen Moderator austauschen kann, sollte es dann mal doch nicht klappen.

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Du könntest die Seite der Benutzergruppe Mitglieder bspw. per Template bearbeiten und so die Seite "deaktivieren". Dann gäbe es gar keine Seite mehr um neue Mitglieder hinzuzufügen.



    // edit - Realisiert per Änderung am userGroupManageMemberList Template.

  • Und welchen Sinn hätte es, dem Gruppenleiter dieses originäre Recht wegzunehmen?





    Gruß norse

  • Wenn ich das korrekt interpretiere geht uns dem TE nur darum jeweilige Mitglieder als Gruppenleiter kenntlich zu machen, Ihnen aber nicht die Möglichkeit zu geben selbst neue Mitglieder hinzuzufügen. Ob das Entfernen von Mitgliedern auch betroffen ist, sei mal dahin gestellt.

  • Damit wäre das Anliegen ja noch sinnloser, als es mir gestern bereits erschien. Wozu macht man jemanden zum Gruppenleiter, wenn er die entsprechenden Befugnisse nicht haben soll?


    Vielleicht mag uns der TE ja mal erleuchten.





    Gruß norse

  • Wenn ich das korrekt interpretiere geht uns dem TE nur darum jeweilige Mitglieder als Gruppenleiter kenntlich zu machen, Ihnen aber nicht die Möglichkeit zu geben selbst neue Mitglieder hinzuzufügen. Ob das Entfernen von Mitgliedern auch betroffen ist, sei mal dahin gestellt.

    absolut richitg das ganze soll als team gruppe agieren mit einer art leader ohne dem iwelches vertrauen schenken zu.
    danke für deine hilfe

  • Geplannt ist das es für jedes Fußball Team der Manager Anfragen annehmen kann und nicht einfach hinzu fügen soll da alles mit dem Discord von uns syncronisiert ist damit kann das iwer sein ohne das er eben das recht ausnutzen können soll sondern lediglich den discord mods die siging ersparen soll und somit der Team Manager sein Team selber Anstellen und entlassen können soll

  • Dazu muss er ja dann kein "Gruppenleiter" sein, sondern es würde reichen, wenn derjenige per PN, Mail, WA, Discord oder wie auch immer mit den "Anwärtern" kommuniziert und diese dann weiter reicht.

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Dazu muss er ja dann kein "Gruppenleiter" sein, sondern es würde reichen, wenn derjenige per PN, Mail, WA, Discord oder wie auch immer mit den "Anwärtern" kommuniziert und diese dann weiter reicht.

    naja es passieren knapp 200 signings am tag und das ganze kann so selbständing laufen also ohne ein eingreiffen eines admins das er spart sowohl zeit sondern geht auch mal schneller

  • Ah ok, das ist dann natürlich schon eine Hausnummer und ein Automatismus in dem Fall natürlich wünschenswert.

    Gruß

    Jörg

    (Jaydee)

  • Du könntest die Seite der Benutzergruppe Mitglieder bspw. per Template bearbeiten und so die Seite "deaktivieren". Dann gäbe es gar keine Seite mehr um neue Mitglieder hinzuzufügen.



    // edit - Realisiert per Änderung am userGroupManageMemberList Template.

    danke nochmal :)

  • Wenn ich das korrekt interpretiere geht uns dem TE nur darum jeweilige Mitglieder als Gruppenleiter kenntlich zu machen, Ihnen aber nicht die Möglichkeit zu geben selbst neue Mitglieder hinzuzufügen. Ob das Entfernen von Mitgliedern auch betroffen ist, sei mal dahin gestellt.

    ne also man muss nur die add form entfernen das entfernen geht weiter hin top

  • Na siehste :)


    Beachte: Wenn jemand seine Rechte ausnutzen möchte um ein Freund in die Gruppe zu kriegen, kann er dem Freund natürlich weiterhin sagen er solle eine Bewerbung schreiben. Diese könnte er dann einfach annehmen.

  • Na siehste :)


    Beachte: Wenn jemand seine Rechte ausnutzen möchte um ein Freund in die Gruppe zu kriegen, kann er dem Freund natürlich weiterhin sagen er solle eine Bewerbung schreiben. Diese könnte er dann einfach annehmen.

    Allerdings passiert das ja freiwillig und nicht warloses hinzufügen von members :)