Privatsphäre im Artikel (Blog)

  • Das ist doch mist.
    Ehrlich gesagt ist das der grund gewsen es überhaupt zu kaufen.....
    Aber nun gut mal abwarten ob da noch was kommt

  • Naja mal abwarten.
    Das kann ich auf jeden fall nicht bringen das sie ihre Einträge löschen die nutzen das teilweise als Tagebücher von daher no go WBB4.0 für mich.,
    Wie sagt der Volksmund andere Mütter haben auch schöne Töchter.

  • Gerade die Änderung zu einem eigenständigen Blog wurde angepriesen, es gäbe mehr Möglichkeiten ....
    Nur Rückschritte sollten es nicht sein!


    Wir nutzen den Blog als Tagebücher, wenn da nichts geändert würde, können wir den Blog nicht mehr nutzen.
    Und Geronimo, sollen wir jetzt 12000 Blogeinträge löschen, weil der bisherige Schutz wegfällt.
    Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein!


    Wer öffentliche Blogs schreiben will, der hat doch tausende kostenlose Möglichkeiten, ich sehe es bei einem Forenblog jedenfalls so, dass der Nutzer selbst entscheiden können muss, wer da lesen oder schreiben kann.


    Manchmal verstehe ich auch die Entwicklung nicht, warum muss man an bewährten Dingen rumschrauben?
    Gutes Beispiel, Themen / Beiträge kopieren - einfach vergessen oder bewusst weggelassen, warum?


    Mindestens Helgas Vorschlag sollte dringend aufgegriffen werden, über etwas mehr Einstellmöglichkeiten wären wir aber sicher auch nicht böse.


    Was sagt WoltLab dazu?

  • Das WCF 1 bot ins Profil integrierte Blogs, das ist mit dem WCF 2 weggefallen, so dass du heute eine andere Anwendung dafür benötigst. Das eigenständige Blog von WoltLab erfüllt deine Anforderungen offensichtlich nicht. Wenn es sich um die in deinem Profil angegebene Community handelt, kann ich gut verstehen, dass der eine oder andere Inhalt evtl. nicht für andere gedacht ist. Bleibt also eigentlich nur auf ein passendes Blog oder aber eine Möglichkeit ein Freundschaftssystem zu schaffen zu warten. Es gibt halt im neuen WCF weder die Möglichkeit ein Profilblog zu führen, noch so etwas wie Freunde, aber zum Glück könnt ihr weiterhin das WCF 1 einsetzen, das euren Ansprüchen wohl eher entgegenkommt.

  • Naja mal abwarten.
    Das kann ich auf jeden fall nicht bringen das sie ihre Einträge löschen die nutzen das teilweise als Tagebücher von daher no go WBB4.0 für mich.,
    Wie sagt der Volksmund andere Mütter haben auch schöne Töchter.



    Du hast es genau auf den Punkt gebracht was ich wollte. Bei mir ist das nicht anders mit den Tagebüchern. Datenschutz noch zur schweige.


    @franzis


    Gebe Dir in allen Punkten Recht. Woltlab wird sich nie zum Thema äußern sonst hätten die das schon vor Monaten gemacht.



    Wenn es nicht kommen sollte. Werde ich mein Programmierer beauftragen den Plugin Blog umzuschreiben damit es wieder passt. Ganz einfach.

  • Ich habe so im Gefühl - es wird von einem 3. Anbieter irgendwann ein Blog angeboten, der sich um die Privatsphäre bemüht. ;)

  • Tab im Profil hinzufügen der das anzeigt, was unter "Blogeinträge" im Profil eines Nutzers bereits technisch umgesetzt ist, und man hat wieder einen "Profilblog". Der Unterschied ist hier so minimal, dass sich das leicht wieder in einen gescheiten Blog für das Mitglied, und nicht für die Community, verwandeln lässt. Privatsphäreeinstellungen müssen dann nur noch per Plugin nachgerüstet werden.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • Seltsam finde ich es ja schon, dass in einer Community jedes Mitglied so eigenbrödlerisch vor sich hin bloggt, da braucht's dann doch keine Community, ein eigenes Blog kann jeder selbst starten.


    Seltsam ist das du hier immer antwortest statt es verantwortliche überlässt oder gar brauchbare alternative unterbreitest.


    Wenn ich eine Community haben möchte wo jeder alles von jedem wissen darf gehe ich zu Facebook und stelle alles auf öffentlich aber selbst dort gibt es Möglichkeiten einzustellen wer was lesen darf.
    Du kannst doch nicht jede Community gleichstellen nur weil du was "Öffentliches" hast wie meinet wegen Auto/Computer Forum es gibt schließloch auch Selbsthilfe Foren über missbrauch/Süchte usw. wo nicht jeder seine intimsten Sachen für jeden zu Verfügung stellen will.

  • Seltsam ist das du hier immer antwortest statt es verantwortliche überlässt oder gar brauchbare alternative unterbreitest.


    Ob's dir gefällt oder nicht, das hier ist ein Forum und hier kann und soll jeder mitreden, wenn du eine Antwort irgendwelcher Verantwortlichen möchtest und alles anderes als störend empfindest, dann schreib eine E-Mail oder ruf an. Ich habe vorhin kurz erläutert, worin der Unterschied zwischen WCF 1 und WCF 2 besteht und dass es aktuell keinen "Workaround" innerhalb dieses gegebenen Frameworks gibt. Eine mögliche Alternative wäre - wie ebenfalls schon genannt - ein eigenes Blog, entweder selbst betrieben oder von einem der vielen Anbieter.

  • Es war übrigens ein oft wiederholter Kundenwunsch, dass der Blog ein globaler Blog sein soll, und kein "Profilblog". Offensichtlich ist die Nachfrage nach einem Profilblog wesentlich geringer als nach einem globalen Blog.

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • In einer "Blog-Community" mag ein globaler Blog Sinn machen, vielleicht auch in einigen anderen kleineren Projekten. Ich möchte aber den Blog als Mehrwert für meine Mitglieder zur Verfügung stellen, und nicht als zentrale Nachrichtenseite. Die liest sowieso kein Mensch. In einer Massensoftware muss man sich aber der Mehrheit oder den besseren Argumenten fügen, daher finde ich es gut, dass der Blog in seiner aktuellen Form mit wenigen Handgriffen wieder in einen Profilblog zu verwandeln ist.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • Mal einfach gesagt, beide Seiten haben recht, es ist nun ein eigenständiges Produkt, trotzdem muss man doch an den bisherigen Blog denken.


    Für mich also unlogisch, warum man nicht bedacht hat, dass viele Blogs in WBB-Forum auf "privat" stehen und so nicht importiert werden können.
    Da hilft es gar nichts, wenn man seine User jetzt darauf hinweist!
    Fakt ist, wer private Blogs erlaubt hat, dem bleibt nur das löschen, ansonsten müsste man jeden Einzelnen User direkt um Erlaubnis bitten.


    Wir haben z.B. auch ein Plugin, welches private Themen erlaubt - hier ist es aber klar, ändert sich das System, muss man selbst sehen was man macht, weil mans eben auch selber installiert hat und vom System abgewichen ist.


    Wie das nun gestaltet wird, das ist uns völlig egal - Profilblog hin oder her ...
    Es braucht einfach eine Möglichkeit, dass bisher "privat, versteckte" Blogs auch importiert werden können.


    Und ja, vielleicht hätte sich WoltLab längst äußern können, aber dennoch hoffe ich, dass es noch passiert.
    Als wir von vB zu WBB zurück gewechselt haben, hat uns WoltLab vor gut einem Jahr extra noch einen Importer gebaut, also für den Blogimport.
    Damals wurde auch die zukünftige Blogversion angepriesen, aus dem Grund haben wir auch 5 Jahre Update-Lizenz gekauft.


    Oft dachte ich, die Ersteller sind einfach mit WCF und WBB sehr beschäftigt, der Blog steht hinten an.
    Nur jetzt, wo es eine RC ist, sollte schon mal was kommen, dass man auch beim Blog beruhigt und sicher alle "alten" Blogmöglichkeiten nutzen/importieren kann.

  • Das Problem ist halt, dass der frühere Profilblog nicht mehr weiterentwickelt wird und einem eigenständigen Blog gewichen ist, vielleicht entwickelt mal wieder jemand ein Profilblog, aber da hängt ja mehr dran wie Freundessystem, etc., ohne das man den Profilblog ja nur noch selbst sehen kann oder doch wieder für alle freigeben muss.

  • Denke nicht das WoltLab nochmal einen Profilblog macht, denn der Wunsch ging ja schließlich auf einen eigenständigen Blog ;)

  • Ein Profilblog muss gar nicht entwickelt werden. Alles, was dafür notwendig ist, ist bereits vorhanden. Klickt man auf der Profilseite von jemandem auf "Artikel", erhält man dessen Blogeinträge. Man muss diese Seite nur noch in einen eigenen Tab im Profil integrieren und schon hat man wieder einen Profilblog. Wie bereits gesagt, ist der Unterschied hier zwischen früher und heute extrem gering, es ist nämlich nur der fehlende Tab, der den jetzigen Blog zum "öffentlichen" Blog macht, mehr Unterschiede gibt es nicht.


    Das war aber auch nicht @franzis Intention. Er/sie beklagt die fehlende Möglichkeit, auch private Blogartikel importieren zu können, und nicht die Tatsache, dass der Blog nun "öffentlich" ist. Und das kann ich auch gut nachvollziehen. Das Argument, dass der andere Blog ein anderes Produkt sei und dieser hier ein neues, eigenständiges Produkt wäre und es deswegen keinen Importer gibt kann auch nicht gelten, sonst dürfte es auch im WBB4 keinen Importer geben, der das WBB3 unterstützt - das ist schließlich auch ein angeblich komplett neu entwickeltes Produkt in einem von Grund auf neu entwickelten WCF.


    Man kann nur hoffen, dass - was eigentlich selbstverständlich sein muss - eine entsprechende Importmöglichkeit noch angeboten wird. Wobei hier evtl. kein Importer im ACP sinnvoll wäre, sondern einer für die Mitglieder, mit dem sie in ihren Einstellungen oder im Blog einzeln wählen können, welche Einträge sie importieren möchten und welche nicht, immer mit dem Hinweis versehen, dass alle importierten Einträge nach dem Import öffentlich werden.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • Ich weiß von einem Artikel System das privaten Bereich erhalten wird! ;)


    Kannste mir bitte den Link zeigen?
    Klartext soll doch noch kommen mit den Privatsystem oder versteh ich was falsch?