Benutzernamen auch für Gäste immer einsehbar

  • Affected Version
    WoltLab Suite 5.3

    Hallo,


    ich plane gerade ein Projekt, bei dem die Namen der angemeldeten Benutzer nicht anderen Benutzern bekannt gemacht werden sollen - es sei denn, der jeweilige Nutzer verfasst Beiträge/Artikel in einsehbaren Bereichen, klar. Öffentliche Boxen mit Mitglieder-Statistiken lassen sich ja deaktivieren, auch der Zugriff auf die Mitgliederliste und Profilseiten.


    Aber: Über die (nicht deaktivierbare) Suchseite haben selbst Gäste Zugriff auf sämtliche Benutzernamen, indem sie im Feld "Suche nach Autor" die Anfangsbuchstaben beliebiger Namen eingeben. Ihnen werden daraufhin (wie im System üblich) sämtliche mit diesen Buchstaben beginnende Benutzernamen angezeigt. Das lässt sich offenbar nirgendwo deaktivieren - und halte ich (nicht nur in dem Fall) für ein Problem.

    Viele Grüße,

    smers

    • Official Post

    Es empfiehlt sich die Aktivierung der Option "Anmeldung erzwingen". Dann haben Gäste grundsätzlich keinen Zugriff auf Inhalte, und auch nicht auf Benutzernamen.

    Marcel Werk
    WoltLab CEO

  • Es empfiehlt sich die Aktivierung der Option "Anmeldung erzwingen". Dann haben Gäste grundsätzlich keinen Zugriff auf Inhalte, und auch nicht auf Benutzernamen.

    Aber dann kann man ja gar keine Seiten / Inhalte / Infos für unangemeldete Besucher zugänglich machen. Das ist natürlich auch nicht gewollt.


    Aber selbst wenn man hier die Anmeldung erzwingen würde, um die Namen zu schützen: Dann haben ja trotzdem sämtliche angemeldeten Benutzer Zugriff auf die anderen Benutzernamen - auch wenn sie etwa (aus gutem Grund) kein Recht haben, die Mitgliederliste einzusehen. Durch die Suche wird diese Einschränkung dann wieder ausgehebelt. Das finde ich weiterhin problematisch.

    Viele Grüße,

    smers

  • Was willst Du denn überhaupt erreichen? Soll etwa das Suchkriterium "Benutzername" aus der Suche entfernt werden? Da wäre ich strikt dagegen.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Was willst Du denn überhaupt erreichen?

    Datenschutz.


    Es gibt durchaus Anwendungsfälle, bei denen nicht gewünscht ist, dass Mitgliedernamen bekannt werden. Beispielsweise überall dort, wo man in erster Linie als Betreiber über Artikel, Blogs, geschlossene Foren etc. mit den Benutzern kommunizieren möchte, der Austausch unter den Benutzern bzw. Kenntnis der anderen Benutzernamen aber nicht gewünscht ist.

    Da wäre ich strikt dagegen.

    Ich finde es ja immer schön, wenn man Probleme lösungsorientiert angeht :) Es würde hier ja schon reichen, wenn das Benutzernamen-Feld beim Ausfüllen keine Namensvorschläge unterbreiten würde.

    Viele Grüße,

    smers

  • Was zweifelsohne mit einem gewissen Verlust an liebgewonnenem Bedienungskomfort einherginge. So etwas dürfte es m. E. nur optional geben.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Was zweifelsohne mit einem gewissen Verlust an liebgewonnenem Bedienungskomfort einherginge.

    Ja, das ist bei Sicherheit & Datenschutz (leider) oft so.

    Viele Grüße,

    smers

  • Also aus Datenschutzgründen, ist das vom Gesetz her nicht nötig, wenn die Benutzernamen keine personenbezogenen Daten sind und das ist bei Pseudonymen eher selten. Ist das in deinem Forum anders und somit relevant, kannst du das Feld vielleicht aus dem Suchformular ja auch ausblenden oder das Template anpassen und dieses nur registrierten Benutzern anzeigen.


    Den Benutzernamen für Gäste zu verbergen wäre aber sicher eine Funktion, die nicht so einfach umsetzbar ist. Vielleicht eine Aufgabe für ein PlugIn, aber ich denke, das ist viel Arbeit und die Funktion benötigen nur sehr wenige Communitys. Dann bleibt zuletzt nur die individuelle Umsetzung, die sicher teuer wäre, weil Benutzernamen ja an ganz vielen Stellen angezeigt werden.


    Da es kein Fehler ist, kannst du ja überlegen, ob du dafür einen Vorschlag einreichst.

    Liebe Grüße
    Susi

    Edited 3 times, last by Susi ().

  • Ich sehe es ähnlich wie Susi, dass hier wohl für den von Dir geplanten Sonderfall eine individuelle Lösung gefragt ist. Für die übliche Nutzung dieser Software mit Nicknames oder auch als offizielles Kommunikationsmittel z. B. innerhalb eines Firmennetzwerkes (in dem in der Regel mit Klarnamen gearbeitet wird), erscheint mir ein solches Versteckspiel unangebracht.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Also aus Datenschutzgründen, ist das vom Gesetz her nicht nötig, wenn die Benutzernamen keine personenbezogenen Daten sind und das ist bei Pseudonymen eher selten.

    Die Benutzernamen können aber durchaus - je nach Anwendungsfall - aus Klarnamen bzw. personenbezogenen Daten bestehen. Die Software generiert schließlich (noch) keine Zufallsbenutzernamen. Übrigens gibt es nicht nur den gesetzlich geregelten (Mindest-)Datenschutz ;)


    Den Benutzernamen für Gäste zu verbergen wäre aber sicher eine Funktion, die nicht so einfach umsetzbar ist.

    Doch, die ist umsetzbar bzw. bereits umgesetzt. Ich kann z.B. den reinen Core so nutzen, dass keine Benutzernamen bekannt werden. Fast zumindest. Denn wie ich die Rechte auch immer einstelle (und etwa den Zugriff auf die Mitgliederliste verweigere) - über die Suche sind die Namen dennoch immer auslesbar. Und die Suchseite ist auch nicht deaktivierbar. Das empfinde ich als (konzeptionellen) Fehler.

    erscheint mir [...] unangebracht.

    Deshalb steht oben im ersten Beitrag auch smers und nicht norse :)

    Viele Grüße,

    smers

  • Die Benutzernamen können aber durchaus - je nach Anwendungsfall - aus Klarnamen bzw. personenbezogenen Daten bestehen.

    Also aus Datenschutzgründen, ist das vom Gesetz her nicht nötig, wenn die Benutzernamen keine personenbezogenen Daten sind

    Das ist mir schon klar und sagte ich ja auch. Bei uns ist es nicht erlaubt personenbezogene Daten als Username zu nutzen und wer das doch tut oder getan hat, kann ihn selber ändern.


    Doch, die ist umsetzbar bzw. bereits umgesetzt. Ich kann z.B. den reinen Core so nutzen, dass keine Benutzernamen bekannt werden. Fast zumindest. Denn wie ich die Rechte auch immer einstelle (und etwa den Zugriff auf die Mitgliederliste verweigere) - über die Suche sind die Namen dennoch immer auslesbar.

    Ach so? und wie genau machst du das? Was war hier dann deiner Meinung nach der Fehler? Oder zeigst du dann gar keine Themen/Beiträge für Gäste an? Dann fände ich es nachvollziehbar.


    Wenn es dir nur um die Suche geht, so kannst du ja auch den Zugriff auf die Suche für Gäste verhindern. Hiermit sollte das gehen.

    https://shop.softcreatr.com/pr…ten-zugangsbeschraenkung/

    Liebe Grüße
    Susi

    Edited once, last by Susi ().

  • Dir ist aber schon bewusst, dass dieses Thema in dieser Rubrik im Grunde schon vor Stunden durch das von Marcel gesetzte Label seinen Schlusspunkt gefunden hatte? Dein ursprünglicher Ansatz bezog sich auf Gäste. Nachdem Dir dafür sogar eine Lösung präsentiert wurde (von mir hättest Du übrigens als Alternative auch ein Plugin haben können, welches Benutzergruppen den Zugang zur kompletten Suchseite verweigert), kommen dann plötzlich auch noch registrierte Benutzer ins Spiel, die nunmehr auch nicht wissen dürfen, wie sich andere Benutzer nennen.


    Kleiner Hinweis am Rande: Die Namensvorschläge gibt es übrigens auch beim Starten einer Konversation.


    Von diesem Zeitpunkt an ging es hier also nicht mehr um einen möglichen Fehler, sondern maximal noch um einen Vorschlag und in genau diesem Sinne haben Susi und ich unsere Ansichten dazu in das Thema eingebracht. Das wirst Du so akzeptieren müssen, auch wenn Dir unsere Argumentation anscheinend nicht gefällt.





    Gruß norse

    Zugang zu meinen Arbeiten und dem dazugehörigen Support bekommt Ihr bei Interesse hier.

  • Oder zeigst du dann gar keine Themen/Beiträge für Gäste an? Dann fände ich es nachvollziehbar.

    Ja, bei dem geplanten Projekt wäre das so. Da würde dann tatsächlich das erwähnte Plugin helfen (danke für den Hinweis!).


    Erschwerend kommt aber hinzu, dass eben auch die angemeldeten Mitglieder nicht die Namen der anderen Nutzer sehen sollen (wenn die betreffenden Nutzer das nicht wollen). Hier kann ich zwar alles mögliche einstellen ("Kann Mitglieder-Liste nicht sehen"), das wird aber über die Suchseite mit den dann doch wieder sichtbaren Namen wieder ausgehebelt :/

    Viele Grüße,

    smers

  • Also, das allein ist sicher zu lösen (hatte ich ja oben schon erwähnt), aber ich befürchte, dass es dann noch immer Stellen gibt, wo das möglich sein wird, auch ohne Konversationen.


    Nur Interessehalber, aber was für eine Art von Community ist das oder soll es werden?

    Liebe Grüße
    Susi

  • Ich scheine Dich verärgert zu haben, norse . Vielleicht, weil Du mein Ausgangsposting falsch verstanden hast?

    Dein ursprünglicher Ansatz bezog sich auf Gäste. [...] kommen dann plötzlich auch noch registrierte Benutzer ins Spiel, die nunmehr auch nicht wissen dürfen,

    Mir ging es (bereits im ersten Satz) um angemeldete Benutzer, nicht um Gäste.

    ich plane gerade ein Projekt, bei dem die Namen der angemeldeten Benutzer nicht anderen Benutzern bekannt gemacht werden sollen

    Klar, um Gäste geht's natürlich auch, aber in erster Linie eben um angemeldete Benutzer. Ich halte es nach wie vor für einen (konzeptionellen) Fehler, wenn im Core über eine nicht deaktivierbare Systemseite (Suche) restriktiv gesetzte Rechte-Einstellungen (Zugriff Mitgliederliste) ausgehebelt werden können.

    Nur Interessehalber, aber was für eine Art von Community ist das oder soll es werden?

    In der (frühen) Planung ist in diesem Fall ein Info-Portal für Projektpartner / Kunden angedacht. Die Benutzer sollen hierbei mit öffentlich und nicht öffentlich zugänglichen Infos (Artikel, Info-Seiten) versorgt werden, evtl. könnten auch Apps wie Ticket- oder Shopsystem zum Einsatz kommen. Ein Forum ist hier vorerst nicht angedacht. Die Teilnehmer sollen eben nicht untereinander kommunizieren bzw. Benutzernamen auslesen können.

    Viele Grüße,

    smers

  • Nee, einen konzeptionellen Fehler sehe ich hier nicht, denn Woltlab ist eine Communitylösung, kein Kundensystem, wenn ich auch verstehe, dass man auf die Idee kommen kann, es dafür nutzen zu wollen. Aber es ist mit allen Apps eben auf die Kommunikation der User untereinander ausgelegt.


    Ohne nun die Anforderungen zu kennen kann man da auch schlecht was empfehlen, aber ich denke, für dein Ansinnen gibt es andere Lösungen, die da eher in Frage kommen. Sobald allerdings doch ein Forum dabei sein soll, sieht es dann da wieder schlecht aus ;) .

    Liebe Grüße
    Susi