Footer-Links mobil unter dem Cookie-Hinweis versteckt

  • Gerade fiel mir auf, dass der Cookie-Hinweis so implementiert ist, dass er mobil die Footer-Links verdeckt, wenn diese nur eine Zeile haben. Da in der Regel hier das Impressum zu finden ist, ist der Link dazu versteckt. Man muss erst den Cookie-Hinweis wegklicken, um diesen Bereich zu sehen.


    Das ist zwar mit der Zwei-Klick-Regel konform, nicht aber damit, dass das Impressum einfach und direkt auffindbar sein muss, denn wenn man diese Funktionsweise nicht kennt, findet man auf der Seite das Impressum nicht.


    Diese Funktion sollte schnellstmöglich korrigiert werden, sodass das im Standardumfang nicht mehr vorkommt und man in diesem Aspekt im Auslieferungszustand eine rechtskonforme Website hat.

  • Diese Funktion sollte schnellstmöglich korrigiert werden, sodass das im Standardumfang nicht mehr vorkommt und man in diesem Aspekt im Auslieferungszustand eine rechtskonforme Website hat.

    Einfach den Cookie-Hinweis abschalten, denn für Cookies ist der entweder nicht notwendig oder aber nicht ausreichend, so dass man besser einfach darauf verzichtet, und stattdessen eine andere Lösung einsetzt.

  • Ist es nicht aber so, dass ich den Seitenbesucher sofort davon in Kenntnis setzen muss, entsprechend DSGVO, dass diese Seite Cookies verarbeitet?

    Nein. Du benötigst seine Zustimmung, und zwar bevor du diese Cookies setzt, sofern, und das ist hier der springende Punkt, sie technisch nicht zwingend notwendig sind. Die Meldung kann das überhaupt nicht leisten. Abschalten bzw. ersetzen wäre meine Empfehlung.

  • Mit der DSGVO hat die Meldung absolut nichts zu tun.

    Und warum wird dann überall im Inet diese Cookie-Warnung in den Zusammenhang mit der DSGVO (im speziellen stellen Cookies personengebundene Daten dar, die ich als Webseitenbetreiber speichere) gebracht? Nur als Werbung für die Nutzung eines Anwaltes doch sicherlich nicht?
    Natürlich kann man diese ausschalten, aber das Risiko der Kostenverursachung ist derzeit doch recht hoch. Es ist, aus meiner bescheidenen Sicht, doch wieder in DE "alles" möglich, da wieder einmal nichts klar geregelt wurde.
    Aber gerne nehme ich Hinweise an, wo steht, dass ich das einfach so abschalten kann?

  • Du missverstehst hier etwas, ssv111 .


    Die DSGVO verlangt die Information und explizite Einwilligung für Tracking-Cookies – wie du auch selbst schon sagst.


    Der Hinweis in der WoltLab Suite dagegen ist ein Hinweis auf die generelle Nutzung von Cookies, die die Software benötigt, um beispielsweise den Login-Zustand zu erkennen. Damit fallen die Cookies der WoltLab Suite nicht unter irgendwelche Datenschutzrechte, da sie nicht dazu genutzt werden, den Benutzer zu Tracken, sondern nur um die Funktionalität der Software bereitzustellen. Daher wird auch kein Cookie-Hinweis gemäß DSGVO dafür benötigt und deshalb hat der Hinweis auf die generelle Nutzung von Cookies auch nichts mit der DSGVO zu tun.

  • Da man aber nach DSGVO den Link zur Datenschutzerklärung sehen können muss, auch, wenn man ein Cookiebanner noch nicht akzeptiert hat, ist das eigentlich nicht ok, das als "Zukünftige Behebung" zu labeln. Das heißt ja alles und nichts.

  • Da man aber nach DSGVO den Link zur Datenschutzerklärung sehen können muss


    Das hat nichts mit der DSGVO zu tun.



    wenn man ein Cookiebanner noch nicht akzeptiert hat, ist das eigentlich nicht ok, das als "Zukünftige Behebung" zu labeln. Das heißt ja alles und nichts.


    Das angezeigte Cookie-Banner ist lediglich zur Information gedacht. Es bietet keine Möglichkeit, Cookies abzulehnen oder zu akzeptieren, da es von Haus aus keine Cookies gibt, die man ablehnen oder akzeptieren kann bzw. können muss.

  • Das angezeigte Cookie-Banner ist lediglich zur Information gedacht. Es bietet keine Möglichkeit, Cookies abzulehnen oder zu akzeptieren, da es von Haus aus keine Cookies gibt, die man ablehnen oder akzeptieren kann bzw. können muss.

    Ändert aber nichts an der grundlegenden Thematik, weil der Link zur Datenschutzerklärung auch beim ersten Aufruf nutzbar sein muss, Hinweis hin oder her.

  • Und dennoch darf der Cookiebanner keine Links zu Pflichtangaben wie Datenschutzerklärung und Impressum überdecken:


    https://www.e-recht24.de/news/…ies-banner-abmahnung.html


    Wenn er das tut muss das geändert werden oder es darf gar keine Cookiebanner geben, wenn denn keiner für den Standard nötig ist. Aber das wäre ja wohl auch Quark.


    Und natürlich kann man sich auch das Menü mit diesen Angaben verschandeln, um kein Problem zu haben oder den Banner per CSS verschieben. Aber das ist doch alles keine wirkliche Lösung.

  • Ob oben oder unten ist egal. Man kann schließlich Abstände anpassen, abhängig davon, ob der Cookie-Hinweis angezeigt wird oder nicht. Die Software muss ja wissen, ob sie den Hinweis anzeigt. Also in dem Fall einfach eine Klasse setzen und dann kann man auch das CSS entsprechend anpassen, dass nichts mehr überdeckt wird.


    Oder man verabschiedet sich von der Leiste und investiert Ressourcen in eine Dialog-basierte Lösung, welche nicht nur dieses Problem nicht hat, sondern Grundlage für eine weiterfassende Lösung sein kann, da die einfache Cookie-Leiste für die allermeisten Betreiber nicht mehr legal ist…

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)