Antworten auf Rezensionen

  • Bezugnehmend auf die Produktvorstellung für die Filebase Version 5.2 (Rezensionen) fände ich toll wenn man als Verkäufer auf die Rezensionen antworten kann.


    Dies ist vor allem sinnvoll wenn man negative Rezensionen erhalten hat und dazu gerne Stellung nehmen möchte. Wenn man nicht darauf antworten kann, können sich die Kunden immer nur eine Seite der Geschichte anhören.


    Beispiele für Shops wo Verkäufer auf Rezensionen antworten können: Apple App Store, Amazon, usw.


    Ich kenne das mittlerweile vom App Store so, dass die Nutzer eine App schlecht bewerten wegen eines kleinen Bugs, anstatt den Bug per E-Mail zu melden. Nachdem der Bug behoben wurde, wird meistens die Rezension beibehalten ohne sie zu ändern.

  • Ich unterstütze den Vorschlag von Hanashi mit dem Zusatz, die Diskussionsmöglichkeit über die modifizierte "Diskussionsthemen-Funktion" zu realisieren, um den Nutzern alle erweiterten Möglichkeiten des Forums an die Hand zu geben. Auch in Bezug auf die Moderation hätte man alle gewohnten Möglichkeiten um Diskussionen zu steuern und zu administrieren.

    So oder so ist Hanashi 's Vorschlag eine gute Idee. :thumbup:

  • Dukemaster ich bin genau der gleichen Meinung wie du, dass dort der falsche Ort für lange Funktionen Diskussionen ist. Deswegen finde ich, dass es so wie im Apple App Store gelöst werden sollte. Es darf maximal der Verkäufer auf eine Rezension antworten. Auf die Antwort darf es keine weiteren Antworten geben. Die Benutzer können dann allerdings jederzeit ihre Rezension bearbeiten. Vielleicht sollte dann sogar der Verkäufer benachrichtigt werden wenn eine Rezension aktualisiert wurde, damit auch er entsprechend seine Antwort bearbeiten kann. So ist es im App Store umgesetzt.

  • Ich bin auf jeden Fall dafür, anders würde Rezensionen meiner Meinung nach nur wenig Sinn machen, man sollte als Entwickler auch die Möglichkeit haben sich zu Rechtfertigen und das ist nicht möglich wenn man nicht darauf antworten kann.

    Bin dagegen!

    Bei anderen Verkaufs-Portalen im weltweiten Netz ist es auch nicht so, dass auf Rezessionen geantwortet werden kann. Glaube nur im google-Playstore, möchte hier jetzt auch nichts herauf beschwören.

    Ich halte davon NICHTS!

    Wie auch Hanashi angedeutet hat, führt das dann nur in elend langen Diskussionen und man verliert die Übersicht weiterer Produkte.


    Wenn ich ein Produkt anbiete, und da kommen auch mal negative Meinungen (Rezessionen) ja, dann ist das so . Und die Geschmäcker sind halt verschieden. PUNKT!

  • Bei anderen Verkaufs-Portalen im weltweiten Netz ist es auch nicht so, dass auf Rezessionen geantwortet werden kann. Glaube nur im google-Playstore, möchte hier jetzt auch nichts herauf beschwören.

    Das ist nicht ganz korrekt, Grundsätzlich bietet JEDE Verkaufsplattform diese Möglichkeit. Der Inhaber soll ja auch sich rechtfertigen dürfen oder den Käufer bzw. Rezensionsschreiber darauf aufmerksam machen dass es hier keinen Support gibt ect.


    Wenn ich ein Produkt anbiete, und da kommen auch mal negative Meinungen (Rezessionen) ja, dann ist das so . Und die Geschmäcker sind halt verschieden. PUNKT!

    Genau so soll es auch sein, solange es ein Käufer ist. Es geht auch nicht darum das man die Rezensionen löschen kann oder soll sondern nur darum auf eine zu antworten.

  • Bei anderen Verkaufs-Portalen im weltweiten Netz ist es auch nicht so, dass auf Rezessionen geantwortet werden kann.


    Es gibt nicht nur eine Plattform, auf der es eine Antwort-Möglichkeit bei Rezensionen gibt. Leider sagst du nur, dass du dagegen bist, ich kann aber keinen einzigen Grund in deinem Beitrag entdecken, der dagegen spricht. Du sprichst nur von "elend langen Diskussionen", aber die gibt es ja mit diesem Vorschlag nicht, weil es nur um eine Antwortmöglichkeit auf eine Rezension geht, das heißt maximal eine Antwort pro Rezension, kein potentiell unendlicher Diskussionsstrang.


    Ich hatte im Vorstellungsthema noch etwas dazu geschrieben, aber ich verweise an dieser Stelle nur auf den Beitrag, weil ich kein Freund davon bin, identische Beiträge an zwei Stellen zu schreiben:


    Rezensionen, Favoriten und Masonry-Layout

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Ich denke, der Begriff "Antwort" ist auch eher unglücklich gewählt, das erinnert an eine Diskussion. Ich würde es (wie andere schon geschrieben haben) Stellungnahme nennen, aber ohne die geht es nicht.

  • Das einzige was dagegen spricht bzw ich bedenklich finde ist das 90% der Händler damit eh nur schmun Treiben um dann doch irgendwie ihr Produkt schön zu reden wo vielleicht nichts schön zu reden ist um einfach eine Ausreden zu finden das der Negativ Kommentar ja nicht so stimmt.


    Ich höre die Leute schon schreien ne ich mach das nicht etc es gibt aber genug die es so machen um Kunden dann mit einem Perfekten Produkt zu blenden und den Kunden der negative Rezensionen schreibt als unfähigen User da stehen zu lassen.



    Natürlich gibts auch andere die die negativ Rezensionen als anlass nehmen etwas zu verbessenn bzw die Kritik an zu nehemn aber das wird nur der kleinste Teil.



    Ich verstehe beide Seiten, sehe es aber trozdem als bedenklich bzw ist das echt ein schwieriges Pflaster dieses gut umszusetzen.

  • Ich denke, der Begriff "Antwort" ist auch eher unglücklich gewählt, das erinnert an eine Diskussion. Ich würde es (wie andere schon geschrieben haben) Stellungnahme nennen, aber ohne die geht es nicht.


    Nicht wirklich. Antwort ist ein recht eindeutiger und unmissverständlicher Begriff. Eine Antwort ist Singular und bezieht sich auf die vorausgegangene Rezension. Da halte ich Stellungnahme für die weit schlechtere Wortwahl, weil darin ein gewisser Ton mitschwingt, während Antwort vollkommen neutral ist.

    Das einzige was dagegen spricht bzw ich bedenklich finde ist das 90% der Händler damit eh nur schmun Treiben um dann doch irgendwie ihr Produkt schön zu reden wo vielleicht nichts schön zu reden ist um einfach eine Ausreden zu finden das der Negativ Kommentar ja nicht so stimmt.


    Aus Erfahrung eines Entwicklers von Browser-Erweiterungen, der mittlerweile mehr als 800 Rezensionen gesammelt hat, kann ich dir sagen, dass vieles, was von Nutzerseite negatives behauptet wird, auch nicht stimmt. Gibt man dem Verkäufer keine Chance, darauf zu reagieren, ist das ziemlich unfair und kann ins Rufschädigende gehen. Am Ende bildet sich der potentielle Käufer sowieso seine eigene Meinung. Aber der Käufer muss die Gelegenheit haben, sich beide Seiten einer Geschichte anhören zu können. Vor allem da es extrem einfach ist, etwas schlechtzumachen und meine Beobachtung ist, dass in dieser Welt von Jahr zu Jahr immer mehr gemeckert wird und auch die Wortwahl immer rüder wird.


    Im Übrigen ist es meine Erfahrung von der Plattform, von der ich spreche, ganz klar nicht, dass 90 Prozent mit der Antworten-Funktion "eh nur schmun Treiben" (sic!), ganz im Gegenteil. Im Großen und Ganzen wird das sehr seriös eingesetzt. Es funktioniert meiner Meinung nach sogar besser als die Rezensionen selbst, weil viele bewertende Nutzer einfach nur frustriert sind und ihrem Ärger Luft machen wollen, während die meisten Entwickler ihr Produkt tatsächlich kennen und auch gerecht bewertet werden wollen, sich also auch fair äußern. Natürlich trifft sowas nie auf jeden zu, ich kann das also nicht verallgemeinern. Aber 90 Prozent halte ich für vollkommen aus der Luft gegriffen mit der Erfahrung, die ich habe.


    Ich verstehe beide Seiten, sehe es aber trozdem als bedenklich bzw ist das echt ein schwieriges Pflaster dieses gut umszusetzen.


    Eigentlich ist daran überhaupt nichts schwierig umzusetzen. Es braucht eine einfache Antworten-Funktion pro Rezension. Viel trivialer geht es nicht. Man kann die Inhalte nicht beeinflussen. Das gilt aber auch für die Rezensionen selbst. Man muss sich also nichts Spezielles überlegen, der Entwickler muss ganz einfach nur die gleiche Chance der Äußerung haben wie derjenige, der bewertet hat.

    "Wir finden Worte, die wie Geschosse treffen, wir leisten Schwüre, die niemals zerbrechen. Wir steh'n zusammen auch wenn man uns nicht mag, wir leben schneller, schneller in den Tag. Unsere Metaphern sind teuflische Ikonen, harte Aphorismen, gewagte Abstraktionen. Ein Strauß von Versen im Idiomenbeet, verbale Blüten wie es geschrieben steht."


    (Saltatio Mortis)

  • Hi, Hanashi,

    was du in der Antwort auf meinen Beitrag geschrieben hast, finde ich auch eine super Idee. Das mit "nur" einer Antwort (in der Regel vom Entwickler/Betreiber) in der Filebase. Denn aus Entwicklersicht ist es wahrscheinlich nicht gewünscht tiefergehende Diskussionen im Rezensionsbereich zu haben. Die Betonung liegt hier auf Rezensionsbereich. Rezension ist eine Bewertung/Rückmeldung (engl. Feedback), sie ist einmalig und persönlich.

    Im Forum auf Diskussionsebene kann jedoch alles möglich gemacht werden, Diskutieren bis die Schwarte kracht...

    Wäre super, wenn es WoltLab so ähnlich machen würde

  • Marcel Werk

    Added the Label Implemented