Stil-Deklarationen für Dark/Light-Mode

  • Wie kommst du denn darauf? Wo habe ich denn dies angeblich geschrieben?

    Nur der erste Link auf Google und ich habe es nicht gelesen, aber ich will in diesem Kontext mal auf die Gefahren von LEDs hinweisen:

    https://www.br.de/br-fernsehen…augen-gefaehrlich100.html



    Dennoch vertrete ich aber die Ansicht, dass die dunklen Stile überwiegend bei Jugendlichen, aufgrund des coolen Erscheinungsbilds beliebt sind.

    Ich präferiere dunkle Stile nicht, weil sie "geiler" aussehen, weil das oft nicht der Fall ist. Ich präferiere sie, weil mir weniger Licht ins Gesicht knallt. Mit entsprechenden Kontrasten lässt sich der Text auch problemlos lesen, ohne, dass ich mich geblendet fühle und durch das zu viele Blau Kopfschmerzen bekomme. Abgesehen davon fällt es weniger auf, wenn nur der weiße Text in mein Gesicht scheint als wenn die komplette Seite mein Gesicht erleuchtet und das eigentlich Wichtige lichtlos bleibt - ich arbeite hauptberuflich überwiegend indoor ohne jegliches (Tages-)Licht.


    So hat ja auch WoltLab die Entwicklung diverser Stile inzwischen leider eingestellt.

    Richtig. Vor allem mangels Personal, das sich künstlerisch betätigen kann und nicht mit anderem überflutet wird. Hoffentlich besteht in Zukunft Hoffnung darauf zumindest zwischen hell und dunkel wählen zu können.


    Wobei ich ne Website über die Alpen mit einem Darkmode wiederum direkt verlassen würde :D

    Depends, wenn man das selbst auswählen kann und standardmäßig der System-Standard genutzt wird…

    Auch auf Schwarz lassen sich Alpen geil aufmachen. ;)


    Während ich dieses und andere Foren mit hellem Stil auch ohne zusätzliche Lichtquelle immer noch einwandfrei lesen kann, wird es bei den dunklen Stilen höchste Zeit das Licht einzuschalten.

    Willst du uns erzählen du nutzt den Bildschirm als Beleuchtung für deine Tastatur und deinen Raum?

    In eine Tischlampe oder etwas dezentes zu investieren kann ich nur empfehlen. Das entspannt auch die Augen. Es gibt nicht umsonst eine Mindest-Helligkeit von 500lx für Büro-Arbeitsplätze. ;)

  • Willst du uns erzählen du nutzt den Bildschirm als Beleuchtung für deine Tastatur und deinen Raum?

    In eine Tischlampe oder etwas dezentes zu investieren kann ich nur empfehlen. Das entspannt auch die Augen. Es gibt nicht umsonst eine Mindest-Helligkeit von 500lx für Büro-Arbeitsplätze. ;)

    Was soll dieser Unsinn, von diversen Unterstellungen?

    Gruß Markus


    WoltLab Suite 5.3.14

  • Wie kommst du denn darauf? Wo habe ich denn dies angeblich geschrieben?

    Da:

    Gerade dies ist aber bei mir nicht der Fall, d.. h. ich kann z. B. in diesem Forum auch ohne zusätzliche Lichtquelle trotz Dunkelheit problemlos lesen und schreiben, während ich bei Foren mit dunklem Stil unbedingt das Licht einschalten muss.

    Licht anmachen = mehr Licht.


    Aber siehe auch die letzte Antwort von SoftCreatR: Das sind unsere Schlussfolgerungen auf deine Aussagen, keinesfalls persönliche Angriffe. Ich habe aber das Gefühl, dass du sie als solche siehst.

  • dafür leidet aber die Lesbarkeit von Texten erheblich und strengt die Augen sehr an

    Ich habe von mehreren gehört, dass ein etwas bläulicher Hintergrund das beste zum lesen sein soll. Ich bevorzuge Weiße schrift auf einem "dunkleren" Hintergrund. Weiß und schwarze Schrift ... hmmmm. Auf dem Smartphone nutze ich grundsätzlich den Blaufilter.

    Nur der erste Link auf Google

    Weil Google (DARPA) und der BR Mainstream-Kanal natürlich DIE Antwort liefern. Warheitsgehalt 1000% :P

    Beste Grüße

  • Ich habe von mehreren gehört, dass ein etwas bläulicher Hintergrund das beste zum lesen sein soll.

    Na ja, das mit dem Hintergrund ist so eine Sache, die Frage ist hier erst mal:


    Helle Schrift, dunkler Hintergrund oder genau umgekehrt und davon hängt dann alles weitere ab, nämlich welche Farben passen.


    Bläuliche Farben setzten sich in der Regel durch, weil die Farbe etwas einfacher zu handhaben sind und weil Blau allgemein eine eher positive Assoziation hat, während Rot zum Beispiel durchaus als "aggressions" steigernd gilt.


    Ansonsten: Wichtig zum Lesen ist, dass der Kontrast zwischen Hintergrund und Text hoch genug ist, so dass ma ihn ohne Probleme erfassen kann, alles andere ist dann auch eine Frage des Geschmacks. ;)

    Ich bevorzuge Weiße schrift auf einem "dunkleren" Hintergrund.

    Kommt bei mir darauf an, was ich wan wie und wo lese. Auf meinem SmartPhone ist es genau andersrum, da bevorzuge ich eher weißen Hintergrund mit schwarzem Text, weil es beim Tageslicht deutlich besser zu lesen ist. Abends am PC wiederum ist ein dunkler Stil mit hellem Text wieder viel besser.


    Am Ende kommt es eher darauf an, unter welchen Lichtverhältnissen man arbeitet und wie man den Monior einstellt. Es ist zum Beispiel durchaus eine Tatsache, dass viele ihre Monitore viel zu hell einstellen, was die Augen unnötig anstrengt usw.

    Weiß und schwarze Schrift ... hmmmm. Auf dem Smartphone nutze ich grundsätzlich den Blaufilter.

    Ach, bin ich froh, dass meine Brillengläser das machen! Die haben den passenden Filter direkt drin. Yeah!

    bei diesem Thema behaupte ich durchaus Recht zu haben, zumal die Thematik zu meinem Job gehört. ;)

    Die Gefahr ist nicht irgendein Hirngespinst.

    Na ja, Gefahren. ;)


    Die meiste modernen LEDs sind heute bereits passend abgestimmt, dass die ursprünglichen Probleme nicht mehr so zu Tage tretten wie noch am Anfang, wenn man sich entsprechend die Lichtfarbe kauft.


    Ansonsten? Nicht nur LEDs stellen da eine Gefahr da, die Gefahr steht in der Regel vor den meisten in 40 - 80cm Abstand und glüht einem bereits da unnötig das Hirn weg.

    Hey, Designer: Ich will ein neues Design, aber nicht das was Ihr schon habt! Macht doch mit beim Design-Contest!

  • hat kein Label zu 5.4 und so lange dauert es ja nicht mehr bis 5.4 vermutlich kommen wird.

    Gruss Grischabock

    Plugins | Stile | Support | Blog | Technik | Review | Gaming | Creative | Streaming | NinoxDB | Shop | Marktplatz

    GrischaNetwork.com