Unsägliches Blogdesign aufpeppen

  • Jetzt, da ich schon wieder dazu genötigt werde, für keinerlei nennenswerten Neuerungen im Blog 25€ zu zahlen, möchte ich mal das Offensichtliche zur Sprache bringen in der Hoffnung, dass der Blog mal wieder etwas längst überfällige Liebe seitens Woltlab erfährt und nicht nurnoch aus dem Grund gekauft wird, weil man einfach keine Wahl hat als ihn mitzuschleppen, wenn man wenige der neuen Features anderer Apps nutzen möchte.


    Ich habe den Blog jetzt schon seit dessen Markteinführung im Gebrauch und jetzt, 127 Autoren 488 Artikel und 1.442 Kommentare später muss ich sagen, es hat sich mehr und mehr einfach nur zu einer Qual entwickelt.


    Grundsätzlich ist der Blog eine solide Sache, wenn die beiden meistgeklickten Seiten nicht ungefähr die selbe Attraktivität wie Fußpilz ausstrahlen würden.


    Man merkt deutlich, dass keiner im Woltlab- Team selbst den Blog nutzt, geschweige denn, dass man damit noch irgendeine Vision verfolgt.


    Eigentlich brauch es nur zwei Bilder:




    Gibt es auch nur irgendeine Person auf diesem Planeten die Lust hat, auch nur einen einzigen weiteren Klick ausser dem Zurück- Button des Browsers in Erwägung zu ziehen, wenn er auf einer solchen Seite landet?


    Was hier fehlt ist ein Blogbild und eine Blogbeschreibung, die diesen Namen auch verdient und nicht unterhalb der Blogstatistiken in gleicher Formatierung kaum wahrnehmbar untergeht. Meine User nutzen den Blog primär, um ihre Fahrzeuge vorzustellen.


    Zu wissen wie das Fahrzeug aussieht, noch bevor man den Blog öffnen muss, würde dieser Blogübersicht auch einen Sinn verleihen. Die Statistiken sind zwar nice to know, gehören aber nicht so in den Fokus. Eine Übersichtsseite hat doch den Sinn, dem User eine Übersicht zu verschaffen, bevor man tiefer gräbt.


    Doch die absolute Krönung der Lieblosigkeit ist die Artikelansicht:




    Ich weis, Flatdesign ist hipp und ich bin selbst ein großer Fan davon, aber die Überschrift hinter einen Farbbalken zu packen ist kein Flatdesign, sondern nichts als pure Gleichgültigkeit.


    Eine Artikelübersicht muss doch Lust auf mehr machen. Die Möglichkeit ein ansprechendes Artikelbild zu hinterlegen fehlt ebenso, wie ein Artikelteaser, der Neugier erweckt. Klar gibt es irgendwo im Editor so einen kleinen Button mit 3 Punkten drauf, mit dem sich theoretisch so etwas ähnliches wie ein Teaser umsetzen lässt. Dumm nur, dass den keiner nutzt, der die Software nicht genauestens studiert hat. So landen zu allem Überfluss auch noch Bilder, Überschriften und alles Mögliche im "Artikelteaser"... Schön ist anders und es wird quasi kein Artikel geschrieben, den man als Admin nicht nachträglich noch bearbeiten muss, damit es die "Grundästhetik" nicht so dermaßen zerschießt, dass man sich als gemeiner User nicht fragt: "Warum will mich der Seitenbetreiber unbedingt loswerden?"


    Es wäre schön, wenn hier einem als überzeugter Blognutzer noch ein bisschen was geboten würde fürs Geld. Es kann mir keiner erzählen, dass er das Blogupdate wegen der tollen, innovativen neuen Funktionen kauft, die mit 3.1 dazu gekommen sind. Hier werden ganz klar Gemeinkosten umgelegt.

  • ...ist der Blog eine solide Sache, wenn die beiden meistgeklickten Seiten nicht ungefähr die selbe Attraktivität wie Fußpilz ausstrahlen würde

    Genial! Attraktivität wie Fußpilz!!!
    Leider verhindert das wirklich die Lust am Lesen eines Blogeintrages.

    P.S. Hätte ich einen Subaru würde ich sofort Mitglied werden.

  • Gibt es auch nur irgendeine Person auf diesem Planeten die Lust hat, auch nur einen einzigen weiteren Klick ausser dem Zurück- Button des Browsers in Erwägung zu ziehen, wenn er auf einer solchen Seite landet?

    Man dürfte zumindest lang nach dieser Person suchen müssen. Das Blog war früher als Community Blog deutlich vielseitiger und ansprechender. Es ist zum Haare ausraufen, wobei ich da ein wenig vorsichtig sein muss, da sind nicht mehr so viele, Blog und Artikel sind irgendwie das gleiche und doch nicht.


    Funktionen, die man in der einen App vermisst, findet man fast garantiert in der anderen App, aber keine von beiden ist vollständig.


    Da hat WoltLab wohl irgendwie die Lust daran verloren.

  • kuhN Danke! Ja die Seite ist nur für Mitglieder zugänglich, leider wird man da nicht darauf hingewiesen, sondern erhält nur einen Fehler aber da arbeite ich schon an einer Lösung ;)


    Geronimo

    Die Diskussion hatten wir an anderer Stelle schon einmal. Für usergenerierten Kontent macht es absolut Sinn, multiblogs zu haben.


    Für einen Community- Blog kann man das Artikelsystem des CMS nutzen.


    Wenn man beides in die entsprechende Richtung entwickeln und schärfer „konturieren“ würde, dann hätte auch beides, Blog und Artikelsystem, seine Daseinsberechtigung und wir beide wären glücklich.

  • Also ich habe mir den Blog damals gekauft, damit Benutzer darin Artikel veröffentlichen können, wie du vielleicht schon gemerkt hast, spreche ich bewusst vom Blog und nicht von den Blogs, denn die Absicht war gemeinsam ein Blog zu führen und nicht jeder für sich ein eigenes. Das kann das Blog heute leider nicht mehr leisten. Die Artikel sind erstmal eine nette Idee, und dürfen in einem CMS, das etwas von sich hält, nicht fehlen, aber es fehlt die Möglichkeit, dass Benutzer übers Frontend neue Artikel einreichen können und eine Redaktion diese überprüft und freischaltet. Nett wäre außerdem eine etwas magazinartige Darstellung, die Lust darauf macht, in den Inhalten zu stöbern, statt sie einfach nur chronologisch aufzulisten.

  • Geronimo Du bist schuld daran das meine Maus kaputt ist :) aber scheinbar kann man nur einmal like ;)

    ^ ^ This :) ... dann wären also schon zwei Mäuse kaputt jetzt :)

    Viele Grüsse aus Stuttgart, Kind Regards from Stuttgart
    TheSonic / Alex


    ..:: Stärker als das Schicksal, weil ich es mir schwor ... ::..




  • Wir haben auch User die den nutzen des Blogs lieben. Die tippen über ihr Thema und haben spass daran. Viele schauen sich keine Zahlen an und tippen einfach vor sich hin. Andere melden sich bei mir und fragen ob man was ändern kann damit es ansprechender wird. Wieder andere schauen sich nir leserzahlen an und diese sind halt viel geringer als wenn die leute einen forumsbeitrag machen.


    Den Blog möchte ich nicht missen, der ist TOP. Das Erscheinungsbild aber sollte echt ein redesign und neue features bekommen. Die Banner aus den Artikel sollten doch au h im Blog winzug finden. Zudem das ganze wie der TE es schon sagte weniger flat machen und mehr hervorheben. Es soll ansprechend sein.

  • Ich habe die Blog App erst seit kurzem, muss aber sagen dass mir die Ideen von Mugenracer echt gut gefallen. Ich hoffe ebenfalls dass Woltlab auch wieder etwas mehr Fokus auf die anderen Apps abseits des Forums legt. Die Bildergalerie wäre da auch so ein Kandidat dem ein Redesign durchaus guttun würde.

  • Marcel Werk

    Hat das Label Geplant hinzugefügt
  • Marcel Werk

    Hat das Label 3.2.x hinzugefügt