Gast/Eingeschränkten Zugriff für Gelöschte Benutzer

  • Aloha zusammen,


    ich habe mir das "löschen" von Benutzern einmal genau unter die Lupe genommen.

    Dabei fiel mir etwas auf, was man noch verbessern könnte.


    Wenn ein Benutzer sich selbst löscht, muss dies mit der Eingabe des Passwortes bestätigt werden.

    Nachdem dies bestätigt wurde, wird der Benutzer nach 7 Tagen gelöscht.

    Soweit so gut. Jetzt sind wir jedoch an dem Punkt wo die "gelöschten Benutzer" (solange der Benutzer nicht endgültig gelöscht wurde) noch immer zugriff auf das ganze Board hat, als wenn sie nie was in Auftrag gegeben hätten.


    1.) Es wäre zum einen besser, dass man diese dann einschränkt, so merken sie auch die "Konsequenz" des Löschens.

    Ob Standard die Gast Gruppe genommen wird zur Einschränkung oder man ausgeloggt wird und bei erneutem einloggen direkt zur Reaktivierungs-Seite weitergeleitet wird.

    2.) Auch wäre es gut wenn irgendwo offensichtlich auf den Seiten angezeigt ist, das man in dem Löschverfahren ist.

    Grund hierfür ist, das einige sich es dann doch anders überlegen, den behalten wollen und nicht dran denken das rückgängig zu machen.

    Da sie derzeit keine Einschränkung haben, nehmen sie das gar nicht mehr wahr, ob oder ob es nicht gelöscht wird und paar Tage später ist der Benutzer weg.


    Die 2. o.g. Punkte wäre schon sehr praktisch und würden das ganze perfekt abrunden.
    Mich würde es interessieren, ob andere schonmal den gleichen Gedanken hatten oder eine ganz andere Ansicht davon haben.

  • 1.) Es wäre zum einen besser, dass man diese dann einschränkt, so merken sie auch die "Konsequenz" des Löschens.

    Ob Standard die Gast Gruppe genommen wird zur Einschränkung oder man ausgeloggt wird und bei erneutem einloggen direkt zur Reaktivierungs-Seite weitergeleitet wird.

    Halte ich nichts davon. Nur weil man die Löschung beantragt hat, gleich die Rechte zu Entziehen. Als würde das eine Straftat sein und muss sofort geahndet werden. Nein Danke. Mit dem Wissen, würde ich mich erst garnicht Registrieren.

    2.) Auch wäre es gut wenn irgendwo offensichtlich auf den Seiten angezeigt ist, das man in dem Löschverfahren ist.

    Grund hierfür ist, das einige sich es dann doch anders überlegen, den behalten wollen und nicht dran denken das rückgängig zu machen.

    Da sie derzeit keine Einschränkung haben, nehmen sie das gar nicht mehr wahr, ob oder ob es nicht gelöscht wird und paar Tage später ist der Benutzer weg.

    Wenn dann aber mit Berechtigungen. Sonst kann man ja gleich eine Rundmail schreiben "Bla Bla hat gekündigt". Oder im ACP eine Übersicht, der User die eine Löschung beantragt haben.

  • Das hast Du anscheinend falsch verstanden. Der Hinweis soll natürlich nur dem Benutzer selbst angezeigt werden im Sinne von: "Achtung, Du hast Dein Benutzerkonto gekündigt. Es wird am xx.yy.zabc gelöscht."

    Genau so habe ich es gemeint, schließlich soll man sich ja nicht direkt an den Pranger stellen. Kann gerne auch über Berechtigungen laufen, wenn man nicht möchte, dass der Löschhinweis zu sehen ist.

    Halte ich nichts davon. Nur weil man die Löschung beantragt hat, gleich die Rechte zu Entziehen. Als würde das eine Straftat sein und muss sofort geahndet werden. Nein Danke. Mit dem Wissen, würde ich mich erst garnicht Registrieren.

    Was ist mit denen, die die neuen Nutzungsbedingungen nicht akzeptieren?
    In der Regel ist es so das man das akzepiert (dann hat man den gewohnten umfang) oder lent es ab (dann hat man genau nichts) fängt bei der Registrierung wieder wo es das erste mal drin vorkommt.
    Man kann auch so machen das man da eine extra Gruppe hat die man seperat einstellen kann, das die nicht so extrem wie Gäste eingeschränkt sind aber auch nicht den vollen Umfang haben.

    Denn wenn man ehrlich ist, warum löscht man seinen Account? Weil man nicht mehr teil der Community sein möchte oder sehe ich das jetzt falsch? :/

  • Kann man mit UdoZ Community Bot nicht einen User einer Gruppe zuordnen? Wenn der User sich löscht, wird er in die Gruppe XYZ sortiert und für die lässt du global einen Hinweis anzeigen. Sollte doch machbar sein?

  • Was ist mit denen, die die neuen Nutzungsbedingungen nicht akzeptieren?

    Vergleichst Du nun Äpfel mit Birnen? Die Nutzungsbedingungen werden A) nur bei der Registrierung angezeigt. B) Bei Ablehnung kommt es garnicht erst zur Registrierung. C) Wenn Du ein Plugin benutzt, von SoftCreatR z.B. Dann mache den Vorschlag bei Ihm. Desweiteren hatte sein Plugin die möglichgkeit User Löschen, Sperren oder deaktivieren. Mir ist es derzeit nicht bekannt, dass man im WSC Nutzungsbedingungen ändern kann und diese erneut bestätigen zu lassen. Und selbst wenn, macht es einen Unterschied ob man die Nutzungsbedingungen ablehnt oder sein Konto Löschen möchte.


    Denn wenn man ehrlich ist, warum löscht man seinen Account? Weil man nicht mehr teil der Community sein möchte oder sehe ich das jetzt falsch?

    Es gibt viele Gründe eine Community zu Verlassen z.B. Mitglied verstorben, oder hat keine Interesse mehr. Aber auch jedem sein Recht.

    Ich hab lieber ein Forum mit wenigen Usern, als Tausende Leichen.

  • Vergleichst Du nun Äpfel mit Birnen? Die Nutzungsbedingungen werden A) nur bei der Registrierung angezeigt. B) Bei Ablehnung kommt es garnicht erst zur Registrierung. C) Wenn Du ein Plugin benutzt, von SoftCreatR z.B. Dann mache den Vorschlag bei Ihm. Desweiteren hatte sein Plugin die möglichgkeit User Löschen, Sperren oder deaktivieren. Mir ist es derzeit nicht bekannt, dass man im WSC Nutzungsbedingungen ändern kann und diese erneut bestätigen zu lassen. Und selbst wenn, macht es einen Unterschied ob man die Nutzungsbedingungen ablehnt oder sein Konto Löschen möchte.

    Ich persönlich weiß nicht, warum du etwas aufgebracht reagierst es handelt sich doch nur um ein Vorschlag und negativ, ich besitze das Plugin von ihm nicht. Man kann das ganze auch anders Regeln in dem man diese global in der Sprachvariable ändert und zusätzlich für alle Aktiven ein Pflicht Thema erstellt, wo sie diese erneut zustimmen müssen. Eben bei der Registrierung kommt nichts zu Stande, da sieht man auch nicht viel.

    Ich kann deine Reaktion nicht ganz nachvollziehen, optional hätte man hier auch eine Berechtigung setzen können.

    Es wird welche geben die dies genauso sehen und welche die es so sehen wie du es siehst. Es kommt da eher auf den Geschmack des Betreibers an und da gehen viele in verschiedene Richtungen.


    Kann man mit UdoZ Community Bot nicht einen User einer Gruppe zuordnen? Wenn der User sich löscht, wird er in die Gruppe XYZ sortiert und für die lässt du global einen Hinweis anzeigen. Sollte doch machbar sein?

    Geht das mit dem UdoZ Community Bot? Dann wäre dies eine gute alternative solange geschaut wird, ob das offiziell mit integriert wird oder nicht.

  • Geht das mit dem UdoZ Community Bot? Dann wäre dies eine gute alternative solange geschaut wird, ob das offiziell mit integriert wird oder nicht.

    Mit der automatischen Gruppenzugehörigkeit wird das eher schwieriger. Weil es dort kein separaten Punkt "Konto gelöscht" gibt. Aber man wird wohl nicht so viele Löschungen haben, als das man es nicht manuell erledigen könnte.


    Was du machen kannst ist den User noch mal separat darauf aufmerksam machen per Kommentar, Thema, Email oder Konversation. In wie weit der Funktionsumfang im WSC ist kann ich dir nicht sagen. Das wird Udo auf seiner Seite dir sicher besser erklären können. Ich denke aber dass sich der Bot nicht signifikant vom WCF unterscheidet.

  • Wenn Du ein Plugin benutzt, von SoftCreatR z.B. Dann mache den Vorschlag bei Ihm. Desweiteren hatte sein Plugin die möglichgkeit User Löschen, Sperren oder deaktivieren. Mir ist es derzeit nicht bekannt, dass man im WSC Nutzungsbedingungen ändern kann und diese erneut bestätigen zu lassen. Und selbst wenn, macht es einen Unterschied ob man die Nutzungsbedingungen ablehnt oder sein Konto Löschen möchte.


    Das Plugin kann auf Wunsch die Löschung des Accounts initiieren. Dann hat man noch 7 Tage Zeit, es sich anders zu überlegen. Bis zur Bestätigung der Nutzungsbedingungen kann man die Community jedenfalls nicht weiter verwenden.


    StandbyGamer


    Grundsätzlich ließe sich das in der Kombination lösen (Pflichtthema), allerdings bedeutet das Lesen eines Pflichtthemas nicht, dass man sich auch damit einverstanden erklärt, d.h. rechtlich gesehen hat das keinerlei Bestand, da man nicht proaktiv zugestimmt hat. Soll heißen: Du erstellst das Pflichtthema, die Leute lesen es, müssen sich aber nicht dran halten, weil sie nicht zwangsläufig zugestimmt haben.

  • Weil es dort kein separaten Punkt "Konto gelöscht" gibt

    Genauso wie die Interne Zuordnung.

    Ich persönlich weiß nicht, warum du etwas aufgebracht reagierst es handelt sich doch nur um ein Vorschlag und negativ, ich besitze das Plugin von ihm nicht. Man kann das ganze auch anders Regeln in dem man diese global in der Sprachvariable ändert und zusätzlich für alle Aktiven ein Pflicht Thema erstellt, wo sie diese erneut zustimmen müssen. Eben bei der Registrierung kommt nichts zu Stande, da sieht man auch nicht viel.

    Ich kann deine Reaktion nicht ganz nachvollziehen, optional hätte man hier auch eine Berechtigung setzen können.

    Es wird welche geben die dies genauso sehen und welche die es so sehen wie du es siehst. Es kommt da eher auf den Geschmack des Betreibers an und da gehen viele in verschiedene Richtungen.

    Wenn Dein Vorschlag auf die Abgelehnten Nutzungsbedingungen basieren würde, hätte ich dafür auch Verständnis. Aber nur weil jemand sein Konto löschen möchte, ihn gleich aus der Gesellschaft ausschließen, finde ich nicht gut.

  • Ich verstehe die mittlerweile stattgefundene Entwicklung des Themas nicht. Anfänglich wurde einfach nur vorgeschlagen, evtl. die Berechtigungen eines Benutzers, der sein Konto gekündigt hat einzuschränken und/oder ihm beim Besuch der Seite einen deutlichen Hinweis auf die laufende Kündigungszeit anzuzeigen. Bis dahin war alles noch gut verständlich. Was nun der Zusammenhang mit Nutzungsbestimmungen, Pflichtthema, Plugins von Sascha und Udo sein soll, erschließt sich mir nicht. Nach meiner Auffassung hat das eine mit den anderen genannten Dingen wenig zu tun.





    Gruß norse

  • Was du machen kannst ist den User noch mal separat darauf aufmerksam machen per Kommentar, Thema, Email oder Konversation.

    Das wäre wirklich eine Idee, jedoch bei einer größeren Anzahl jedem einzelnen nochmal schreiben, da kommt auch einiges zusammen und in der heutigen Gesellschaft ist Zeit leider Mangelware. Wenn man dies Automatisiert nimmt es einen wiederum einiges an Arbeit ab.


    Grundsätzlich ließe sich das in der Kombination lösen (Pflichtthema), allerdings bedeutet das Lesen eines Pflichtthemas nicht, dass man sich auch damit einverstanden erklärt, d.h. rechtlich gesehen hat das keinerlei Bestand, da man nicht proaktiv zugestimmt hat. Soll heißen: Du erstellst das Pflichtthema, die Leute lesen es, müssen sich aber nicht dran halten, weil sie nicht zwangsläufig zugestimmt haben.

    In erster Linie geht es sich ja eigentlich darum, wenn ein Benutzer sich selbst löschen möchte. Da haben wir eigentlich genau das gleiche Prinzip:


    Dann hat man noch 7 Tage Zeit, es sich anders zu überlegen. Bis zur Bestätigung der Nutzungsbedingungen kann man die Community jedenfalls nicht weiter verwenden.

    Eben so bringt es wenig, wenn ein Benutzer sich selbst löscht, dass dieser weiterhin alle Funktionen der Community noch nutzen kann. In dem Plugin ist eigentlich gleiches nur mit Nutzungsbedingungen.


    Zu dem Pflicht Thema, kann man das tatsächlich so einstellen, das man das Thema akzeptieren oder ablehnen kann, bei denen die WSC Bedingungen zutreffen, werden diese von jeder Seite auf das Pflicht Thema geleitet (!wenn) man dies auf überall anzeigen einstellt. Wichtig ist jedoch, wenn man eine Änderung macht. Die Mitglieder nicht im Unwissen zu lassen, dies tut man somit nicht mehr und jeder kann überlegen, ob er diese zustimmt oder doch ablehnt.



  • Das wäre wirklich eine Idee, jedoch bei einer größeren Anzahl jedem einzelnen nochmal schreiben, da kommt auch einiges zusammen und in der heutigen Gesellschaft ist Zeit leider Mangelware. Wenn man dies Automatisiert nimmt es einen wiederum einiges an Arbeit ab.

    Was ich schrieb, bezog sich auf "Automatisierung". Der ganze Aufwand ist es am Ende aber nicht Wert. Sehe es von der Sichtweise das jeder Herr seiner Handlung ist. Kindermädchen braucht es nicht. Wer weg will, der soll dann halt weg. Emotionale Übersprungshandlungen, darum würde ich mich als "Admin" nicht scheren. Dann kannst auch das Löschen abstellen und manuell vornehmen. Machst ein Thema, User meldet sich und du jagst ihn aus der DB.

  • Es scheint mir so das ich in einigen Punkten etwas missverstanden wurde und das Thema ganz andere Züge angenommen hat als es soll.

    Demnach bedanke ich mich, bei norse , das er dies ebenfalls mitbekommen hat und direkt geschrieben hat.


    Wenn Dein Vorschlag auf die Abgelehnten Nutzungsbedingungen basieren würde, hätte ich dafür auch Verständnis. Aber nur weil jemand sein Konto löschen möchte, ihn gleich aus der Gesellschaft ausschließen, finde ich nicht gut.


    Es geht nicht um Nutzungsbedingungen, sondern um das Einschränken der Benutzer die ihr Account zum Löschen freigegeben haben.

    Ab den Punkt wo der Benutzer sich dazu entschließt und dies durchführt, schließt er sich selbst aus und kein anderer. Es ist für mich nicht ganz nachvollziehbar das in dem Sinne Mitglieder die sich löschen in "Schutz" genommen werden, das man diese nicht einschränkt. Nahe zu bei vielen Seiten (auch den größeren) findet man solche Einschränkung, warum nicht auch hier anbieten? Jeder Betreiber kann dies natürlich anders Hand haben.

    Den Benutzer wird doch sehr viel Freiheiten und Privatsphäre gelassen so auch das Löschen, vom eigenen Benutzer Accounts. Ich denke jeder ist sich dessen bewusst, was passiert nach dem der Benutzer Account gelöscht wurde.

    Was ich schrieb, bezog sich auf "Automatisierung". Der ganze Aufwand ist es am Ende aber nicht Wert. Sehe es von der Sichtweise das jeder Herr seiner Handlung ist. Kindermädchen braucht es nicht. Wer weg will, der soll dann halt weg. Emotionale Übersprungshandlungen, darum würde ich mich als "Admin" nicht scheren. Dann kannst auch das Löschen abstellen und manuell vornehmen. Machst ein Thema, User meldet sich und du jagst ihn aus der DB.

    Achso, in dem Sinne ist es ganz klar und damit hast du recht. Ich bin nicht dazu verpflichtet jeden einzelnen hinterher zu räumen oder rennen und an xy zu erinnern. Das ist den ganzen aufwand nicht wert. So oder so würde ich dies Automatisiert lassen und nicht alles selbst machen wollen.


    Nur mal so:

    Wie oben schon beschrieben ging es mir hier nie um Nutzungsbedingungen. Habe mir die Bilder dennoch angesehen und bin Positiv überrascht. Genau so etwas gab es damals schon einmal und habe danach gesucht und nichts gefunden (liegt schon etwas länger her aber noch lange nach dem das WSC 3.0 in Benutzung war. Natürlich musste man sich da alternativ erstmal anders aushelfen und konnte das geschickt ähnlich machen aber mit dem gleichen Prinzip. Dass man das beides nicht vergleichen kann ist ebenfalls klar, zumal deins in dieser Richtung speziell dafür gedacht ist und dementsprechend weitere passendere Funktionen mitliefert.


    Zu meinem 2. Punkt im Eröffnungs-Thema habe ich ein bisschen auf deiner Seite rum gestöbert und bin tatsächlich auf etwas gestoßen was dies zu 100% beschreibt. Deine Erweiterung "Löschwarnung" tut genau das was ich mir Standard gemäß wünschen würde ("Zeigt die "Account-Löschung"-Warnung auf jeder Seite im Frontend.") Du hast es eigentlich schon goldrichtig verstanden, demnach bin ich auch hier nicht der einzige der so darüber denkt. Einige Dinge sollte es schon von hause aus geben und dies finde ich sollte auch dazu zählen, allein weil sonst wieder und wieder kleine Erweiterungen dafür geschrieben werden müssen und dies wieder ein Mehraufwand bedeutet.


  • Warum schreibst Du dann so ein Beispiel?

    Weniger Beispiel mehr Prinzip, es würde auf das gleiche hinauslaufen ;)

    Ein Benutzer bestätigt das Löschen seines Accounts = eingeschränkt weil dieser in x Tagen gelöscht wird und dann eh wieder ein Gast wird.

    Ein Benutzer lehnt die Nutzungsbedingungen ab = eingeschränkt weil er Gast bleibt und nichts zu Stande kommt


    Was ist mit denen, die die neuen Nutzungsbedingungen nicht akzeptieren?