Patch-Day 08.09.2017

  • Wir haben soeben Updates für unsere Produkte freigegeben:

    • WoltLab Burning Board 4.1.17
    • WoltLab Community Framework 2.1.18
    • WoltLab Gallery 2.1.8


    Stabilitäts- und Fehlerbehebungsversionen (auch bekannt als "minor releases"), beseitigen ausschließlich Fehler in der aktuellen Version und führen keine neuen Funktionen ein. Es wird ausdrücklich empfohlen diese Updates anzuwenden.

  • Aktualisierung einer bestehenden Installation (empfohlene Vorgehensweise)


    Öffnen Sie die Administrationsoberfläche und rufen Sie den Menüpunkt Konfiguration > Pakete > Pakete auflisten auf. Klicken Sie dann auf den Button Updates suchen, diesen finden Sie rechts oberhalb der Paketauflistung.


    Aktualisierung einer bestehenden Installation (alternative Vorgehensweise)


    Rufen Sie die Downloads im Kundenbereich auf und wählen Sie die entsprechende Version aus, klicken Sie anschließend auf Update herunterladen. Öffnen Sie die Administrationsoberfläche und rufen Sie den Menüpunkt Konfiguration > Pakete > Pakete auflisten auf. Klicken Sie nun auf den Tab Paket hochladen und wählen Sie die zuvor heruntergeladene Dateien der Reihe nach zum Hochladen aus, die Reihenfolge ist unerheblich.

  • Bitte beachten Sie, dass die unten stehende Liste nur die wichtigsten Änderungen enthält. Kleinere Korrekturen (u.a. Tippfehler) werden nicht separat aufgeführt.



    WoltLab Burning Board 4.1.17

    • Die Prüfung der Berechtigungen zur Vorschau von verschobenen Themen war unvollständig.
    • Ein Kompatibilitätsproblem beim Betrieb unter PHP 7.2 wurde behoben.

    WoltLab Gallery 2.1.8

    • Die Aktivitätspunkte wurden beim Freischalten bzw. Deaktivieren von Bildern fehlerhaft berechnet.
    • Kleinere Korrekturen in der englischen Übersetzung.

    Moderated User Groups 2.1.7

    • Kleinere Korrekturen in der englischen Übersetzung.

    WoltLab Community Framework 2.1.18

    • Das Markieren aller Benachrichtungen als Gelesen führte zu einem leeren Dropdown.
    • Editor: Die Verarbeitung von Zeilenumbrüchen innerhalb von Tabellen wurde verbessert.
    • Editor: Es war nicht immer möglich, verschachtelte Listen mit der Eingabetaste zu verlassen.