WoltLab Suite Core 3.0: Seiten

  • Das Anlegen und Pflegen eigener Seiten gehört mit zu den größten Neuerungen von WoltLab Suite Core 3.0 und deckt viele Anwendungsfälle umfänglich ab. Im Folgenden werden wir die auf die Teilaspekte der eigenen Seiten eingehen und wie diese Funktion die Erstellung, Gestaltung und Pflege von umfangreichen Seiten auf einfache und benutzerfreundliche Art und Weise gewährleistet.



    Auflistung: Effizient suchen und filtern



    Eine effiziente und zeitsparende Verwaltung der Seiten ist der Schlüssel zur Pflege umfangreicher Seiten, eine reine Auflistung mit Seitenzahlen reicht dafür nicht aus. Aus diesem Grund können Seiten auf Basis einer Vielzahl von Kriterien gesucht und gefiltert werden, selbst dann wenn Sie den genauen Namen nicht kennen.


    Eigene Seiten hinzufügen



    Eigene Seiten können schnell und benutzerfreundlich mit Hilfe des eingebauten WYSIWYG-Editors erstellt werden, pflegeleicht und ohne die Notwendigkeit HTML zu erlernen. Selbstverständlich bietet WoltLab Suite Core 3.0 für erfahrenere Benutzer die Möglichkeit an, den Seiteninhalt direkt via HTML festzulegen inklusive der optionalen Unterstützung für Template-Scripting falls gewünscht.


    Seite bearbeiten: Einstellungen und URLs



    Jede einzelne Seite kann bearbeitet werden um den Namen und URL den eigenen Vorstellungen entsprechend anzupassen. Vor allem die Anpassung der URL war bis dato relativ unglücklich gelöst und basierte auf einem reinen Text-Eingabefeld mittels einer speziellen Syntax. Zudem war das Verhalten bei Namensgleichen Seiten auf verschiedenen Apps relativ unglücklich, da die Umbenennung auf beide gleichermaßen angewandt wurde. Mit WoltLab Suite Core 3.0 kann die URL für jede Seite individuell festgelegt werden, bei Seiten mit mehrsprachigem Inhalt erfolgt diese Einstellung individuell pro Sprache.


    Seite bearbeiten: Inhalt



    Exemplarisch wird im obigen Screenshot die Bearbeitung einer Text-basierten Seite mit Hilfe des Redactor II WYSWIYG-Editors dargestellt. Der Seitentitel, Inhalt sowie die Meta-Daten können separat für jede Sprache festgelegt werden.


    Seite bearbeiten: Boxen


    Boxen können jeder beliebigen Seite zugewiesen werden und erlauben somit eine freie Kombination von eigenen Seiten mit zusätzlichen Inhalten. Eine detaillierte Vorstellung der Konfigurationsmöglichkeiten erfolgt zusammen mit der Vorstellung des neuen Boxen-Systems.


    Seite bearbeiten: Zugriffsbeschränkung



    Angelegte Seiten sind standardmäßig für alle Besucher aufrufbar und können von diesen frei gelesen werden. Sie können auf Wunsch den Zugriff auf die jeweilige Seite auf beliebige Benutzer und Benutzergruppen beschränken, eine reine Aufnahme in die dargestellte Liste ist ausreichend. Diese Zugriffsbeschränkungen werden auch an anderer Stelle berücksichtigt, beispielsweise bei der Anzeige in einem Menü. Etwaige Menüpunkte werden automatisch ausgeblendet, sollte der Nutzer nicht über die ausreichenden Berechtigungen verfügen.

  • Wird es eine Möglichkeit geben, eigene Klassen zu hinterlegen? Oder muss man in dem Fall ein eigenes Paket bauen, wenn man erweiterte Funktionalitäten haben möchte?

    Es gibt einen 4. Typ von Seiten die als System bezeichnet werden, dabei handelt es sich um Seiten die via Pakete angelegt werden und für die Anzeige/Verarbeitung auf einen Controller zurückgreifen. Dieser Typ kann bewusst nicht direkt angelegt werden sondern läuft ausschließlich über Pakete respektive die page.xml.

  • Wird es die Möglichkeit geben, Unterseiten zu bestehenden Seiten zu erstellen?
    Und falls ja, werden die Berechtigungen von dort rekursiv auf die zugehörigen Unterseiten vererbt, sofern diese nicht eigene Zugriffsbeschränkungen aufweisen?


    Sieht auf jeden Fall top aus, bin schon sehr gespannt auf weitere Neuerungen! :thumbsup:

  • Wie oben im dritten Bild zu sehen ist, kann man für jede Seite eine übergeordnete Seite angeben. Damit lassen sich entsprechende Strukturen festlegen, die sich dann z.B. in den Breadcrumbs auswirken. Zugriffsrechte werden automatisch an untergeordnete Seiten vererbt (sofern diese keine individuellen Berechtigungen besitzen).

  • Sehe ich das richtig, dass eine Seite immer nur einen Typ von Inhalt besitzen kann, man also nicht einen Text hinterlegen kann und danach noch ein JavaScipt-Script, bei dem man auf Template-Variablen zugreifen will (z.B.)? (Ja, ich bin zu faul das zu testen; ich stecke mitten im Code momentan.)

  • Sehe ich das richtig, dass eine Seite immer nur einen Typ von Inhalt besitzen kann, man also nicht einen Text hinterlegen kann und danach noch ein JavaScipt-Script, bei dem man auf Template-Variablen zugreifen will (z.B.)? (Ja, ich bin zu faul das zu testen; ich stecke mitten im Code momentan.)

    Eine Seite kann selbst nur den Inhalt von einem Typ besitzen. Will man unterschiedliche Typen auf einer Seite verwenden, kann man aber das Boxen-System dafür nutzen (mehr dazu in der Vorstellung des Boxen-Systems).

  • Wenn man nur eine Sprache installiert hat, wird einem trotzdem die Möglichkeit gegeben Mehrsprachige Seiten zu erstellen.
    Das sollte noch abgefange/abgefragt werden oder?


    (Das gleiche gilt für Artikel)

    Das muss natürlich noch abgefangen werden.

  • Beim Hinzufügen einer Seite fehlen u. a. die folgenden Möglichkeiten:

    • Spalten-Layout
    • Tab-Layout
    • Menu
    • PHP-Script
    • uvm.


    Im Endeffekt schaut es zwar schön aus, kann aber aus meiner Sicht mit dem Fireball CMS nicht mithalten, was die Möglichkeit des anlegbaren Contents und individuellem CSS/SASS angeht,
    da ich dies nicht im CSS/SASS des jeweiligen Styls tun möchte, wenn ich lediglich ein paar Sortierungen oder eine saubere und ordentliche CSS/SASS haben möchte.
    Man kann sich also die darzustellende Seite nicht so zusammenstellen, wie es das Fireball CMS tut. Ergo werde ich bestärkt darin, nicht auf die neue WSC 3.0 umzusteigen, schade, aber das ist
    halt eben meine Meinung dazu und die wird sich nun so schnell auch nicht ändern werden.

  • Unterschiedliche Layouts und Menüs lassen sich bereits individuell über das Boxen-System (Vorstellung folgt) erzeugen und mit den Seiten verknüpfen. Der Fokus liegt hier auf Wiederverwendbarkeit, da man Boxen und Menüs erfahrungsgemäß häufig auf mehr als nur einer Seite verwenden will.