Bezahlte Mitgliedschaften

  • man sollte vielleicht noch dazu schreiben das man dafür eine Steuernummer braucht usw.
    weil Rechtens ist dies nicht ohne eine Dieser zu betreiben. Als Spende kann man dies gerne machen aber dann darf dieser Benutzer nicht mehr Rechte haben als die Gruppe aus der er kommt, weil dann ist es wieder so eine Sache mit dem Gesetz


    Man braucht keine USt-ID als Kleinunternehmer.


    Zu den übrigen rechtlichen Aspekten sollte man entweder die entsprechenden Rechtstexte heranziehen oder einen Fachmann fragen ;)

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • ewerbe anmelden ja, UST-ID im Impressum nicht zwangsläufig. So lange es ein Kleinunternehmen nach § 19 (1) UStG ist, ist keine UST-ID im Impressum nötig.


    Leider sind alle Infos, egal worum es aktuell geht, recht wage und können sich »Übermorgen« schon ändern:


    http://www.e-recht24.de/artike…ue-umsatzsteuer-2015.html


    Ich habe auf die Funktion gewartet, fürchte aber, dass viele schnell auf den Boden der Tatsache zurück geholt werden und entsprechend dann am Ende sogar vor Steuerschulden stehen könnten oder sehr teuren Abmahnungen. Es ändert sich ja so einiges und so wie es aussieht, wird es gerade für die Kleinen schier unmöglich gemacht.

    Meinungsfreiheit ist keine Einbahnstraße

    - Teralios irgendwann 2017 in einer Diskussion

  • Und eine Steuernummer wurde im Übrigen ohnehin nahe zu jedem Bürger zugewiesen. Im Übrigen würde ich die Deklation Spende auch ganz Vorsichtig sein, in manchen Bundesländern ist die Sammlung von Spenden nämlich auch an Auflagen gebunden.


    Trotzdem finde ich die Funktion Grundsätzlich gut, im Zuge des Umsatzsteuer sollte man den Verkauf aber auch auf das eigene Land einschränken können.

  • Rechtlich betrachtet sehe ich das wie Teralios, es ist gerade eh sehr Vieles in Bewegung, wobei ab dem 1. Januar 2015 ja schon die ersten Umsetzungen erfolgen. Wer Spenden sammelt, sollte sich ebenso wie jemand der Mitgliedschaften anbietet, beim zuständigen Ordnungsamt informieren. Rechtsverbindlich kann man hier im WL-Forum sicherlich keine Lösungen anbieten oder erwarten. Aber man sollte bedenken, dass der Staat immer wenn er Gelder generieren kann, sich sofort mit in das Boot setzt und auch gleich die Position des Steuermanns einnimmt.
    Ansonsten gestalten manch sogenannte Anwälte, die aus welchen Gründen auch immer, keine Mandanten aus dem Markt »generieren« können, auch ganz gerne über kleine Fehler unbedachter Anbieter, ihre widrigen Geschäftsmethoden.


    Prinzipiell ist die Erweiterung zu deaktivieren und Betreiber die diese nicht benötigen, lassen diese halt deaktiviert. Dass es drin ist, finde ich gut, ob ich es brauche, weiß ich noch nicht, bin aber froh, dass ich es jederzeit mit ein wenig Aufwand nutzen kann. Andere warten schon darauf und werden es nutzen. Die Ängste von Bibini teile ich nicht, denn viele Forenbetreiber werden feststellen, dass manche User einfach gehen, sobald sie für Informationen zahlen sollen.
    Generell ist es mit dem System ja auch möglich, dieses als Spendenplugin zu nutzen, da eine Spende ebenfalls eine Einnahme ist, die nur anders genannt und verwaltet wird. Ich denke mir, dass einige Betreiber, die diese Funktion nur mal schnell, ohne Absicherung durch Fachleute, einsetzen und dann genauso schnell erkennen werden (eventuell auch eine teure Erfahrung machen werden :whistling: ), dass der Staat auch bei ihnen am Steuer sitzt. Für gewerbliche Projekte eröffnet die Erweiterung jedoch ein vielseitiges Hilfsmittel mit einem anpassbaren und individuellem Nutzen.


    Meine Meinung: Top Erweiterung :thumbsup:

    Das Leben ist hart, wenn man nicht programmieren kann ... :cursing:

    Edited once, last by jowina ().

  • Bei allem Respekt, aber es ist doch irgendwie der falsche Ort um hier über steuerrechtliche Dinge zu sprechen.. dazu gibt es einfach zu viele Anwendungsfälle die alle völlig unterschiedlich sind.


    Zum eigentlichen Thema ein paar Fragen (die tlw. schon gestellt, aber nicht beantwortet wurden - oder ich habe es übersehen):


    Wäre nicht eine normale Banküberweisung im Standardumfang noch möglich? Damit würde man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe erschlagen. Einerseits ist eine Überweisung eine mehr als übliche Bezahlform im Internet und gemeinsam mit PayPal deckt man damit geschätzte 90% der Zahlungsfälle ab (PayPal selber ist nicht überall so populär). Andererseits entkoppelt man damit die Abos von einer erzwungenen Zahlung (als Admin kann man im Standardumfang Kunden ein Abo zuweisen, ohne dass sie bezahlt haben - auf den Screenshot konnte ich nichts sehen, das in die Richtung ging).


    Direkt an die erste Frage knüpft sich auch die zweite an: Können Benutzern manuell einem Abo zugewiesen werden? Ohne Zahlung usw.?


    Ich denke automatisierte Rechnungen sind für den Anfang vielleicht ein wenig overkill, ein Export der Abodaten als CSV würde aber, für alle die die Funktion gewerblich nutzen wollen, das Erstellen von Rechnungen erleichtern. Klar, am schönsten wäre es, wenn man einstellen könnte, dass dem Kunden direkt automatisiert eine Rechnung geschickt wird - aber ich bin auch realistisch ;) Mit einem Export könnte man dann aber zumindest selber die Rechnungen erstellen oder zumindest in die Buchhaltung importieren.


    Können Abos nach Kalenderjahr/Monaten abgeschlossen werden? D.h. wenn ich am 30.1.2014 ein Abo für ein Jahr abschließe soll das am 31.12.2014 ablaufen, nicht erst am 31.1.2015. Das macht natürlich nur als Option einen Sinn, sollte sich aber relativ einfach umsetzen lassen (bei der Abodauer nur eine Checkbox anbringen "Abo endet am Monats-/Jahresende". Wenn ich dann ein Abo für 3 Monate anbiete und es wird am 15.01.2015 gebucht läuft es nicht am 15.04.2015 ab sondern eben schon am 31.03.2015 - angefangene Intervalle werden einfach als voll gerechnet).
    Bitte jetzt hier keine Diskussion ob das in deinem Fischforum Sinn macht oder nicht - wie Anfangs schon erwähnt, es gibt einfach viele Foren und viele Anwendungsfälle die sich alle gänzlich unterscheiden ;)

  • Bei allem Respekt, aber es ist doch irgendwie der falsche Ort um hier über steuerrechtliche Dinge zu sprechen.. dazu gibt es einfach zu viele Anwendungsfälle die alle völlig unterschiedlich sind.


    Das würde ich so nicht sagen. Die Frage, ob man z. B. bereits im Standardumfang nur Zahlungen aus dem eigenen Land akzeptieren kann ist höchst aktuell, gerade mit den Änderungen am UStG. Oder ob man Zahlungen aus anderen Ländern (in dem Falle alle EU-Länder) ausschließen kann. Ansonsten läuft man mit diesem Feature nämlich schneller Gefahr sich in die Nesseln zu setzen, als vielen lieb sein dürfte.


    Außerdem konnte ich auf den Screenshots bisher nicht erkennen, wie die Umsatzsteuer überhaupt ausgezeichnet wird. Ich gehe mal davon aus, dass das System dies automatisch macht? Und das man es abschalten kann wenn man keine Steuer abführt?

    "A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, except in memory. LLAP" — Leonard Nimoy

  • Ansonsten läuft man mit diesem Feature nämlich schneller Gefahr sich in die Nesseln zu setzen, als vielen lieb sein dürfte.


    Genau,das meinte ich ja mit meinen Bedenken, dieses Feature als Standard gleich mit reinzunehmen,
    wäre das nicht besser, das zb. separat im Downloadbereich anzubieten, wie es zb. beim wbb3 mit den persönlichen Notizen, Profilgästebuch usw war?
    (es muss ja gar nicht extra kosten und man könnte es sich dennoch rasch holen- über den Updateserver)


    Und dort eben beim Download einen kurzen Vermerk zu hinterlassen, dass man sich, wenn mans nutzt, ggf. Steuerrechtlich informieren sollte?


    Ich weiss, blah... das muss man als Seitenbetreiber wissen.. aber gerade das wbb wird schon immer auch von vielen Leuten genutzt, die eine einfache, leicht bedienbare Forensoftware
    möchten, die teilweise überhaupt keinen Plan haben.. und ich befürchte einfach, dass dann ein paar Plauderforen ein schönes Werkzeug finden um sich paar Kreuzer Taschengeld zu verdienen
    und sich dabei überhaupt nix denken, dies auch anzuwenden, wenns doch standard bei der Software dabei ist.. wird das schon ok gehen..


    ich gehe nur davon aus, wie ich früher dachte, als ich mit meinem ersten Forum anfing.... es geht jetzt echt nicht um das Feature selbst.. es ist eine tolle Sache, für diejenigen, die wissen, was sie tun und es sinnvoll nutzen, es kann aber auch bei kleinen Privatforen ganz schnell nach hinten los gehen... :S


    versteht mich also bitte nicht falsch

  • Außerdem konnte ich auf den Screenshots bisher nicht erkennen, wie die Umsatzsteuer überhaupt ausgezeichnet wird. Ich gehe mal davon aus, dass das System dies automatisch macht? Und das man es abschalten kann wenn man keine Steuer abführt?


    Ich hab ja schon bei Zeiten, als das Präfix kam, darauf hingewiesen, dass da einiges ja umgesetzt werden muss zusätzlich und ob das beachtet wurde: Payment Subscriptions.


    Und natürlich ist es wichtig auch hier entsprechend an WoltLab die Frage zustellen, ob das System in er EU auch ohne Anpassungen einsetzbar ist, oder ob es noch massive Eingriffe in das System benötigt, damit man es konform mit dem Recht einsetzten kann. Sollte letzteres nämlich nicht gegeben sein, ist das System ehrlich gesagt wertlos und mehr ein Placebo als sinnvoll!

    Meinungsfreiheit ist keine Einbahnstraße

    - Teralios irgendwann 2017 in einer Diskussion

  • Ist es auch möglich das man nach x Tagen vor Ablauf der Mitgliedschsft über Konversation darüber informiert wird?

  • Ist es auch möglich das man nach x Tagen vor Ablauf der Mitgliedschsft über Konversation darüber informiert wird?


    Falls ein derartiger Automatismus bislang noch nicht eingebaut ist, befürworte ich ausdrücklich diesen zu implementieren!


    Wenn die User rechtzeitig per automatischer PN über den Ablauf ihrer bezahlten Mitgliedschaft informiert würden, wär das schon supi dupi! :D

  • Wenn die User rechtzeitig per automatischer PN über den Ablauf ihrer bezahlten Mitgliedschaft informiert würden


    Ich bevorzuge dazu die Benachrichtigungen.


    Btw. die bezahlten Mitgliedschaften sind sehr schön für mein aktuelles Projekt. :)

  • hallo zusammen,


    kann man die bezeichnung "Bezahlte Mitgliedschaften" den in den sprachvariablen den ändern?


    gruss pfd

  • Ich erlaube mir an dieser Stelle noch mal die bereits mehrfach aufgeworfene Frage hinsichtlich der Möglichkeit, Zahlungen per Banküberweisung (losgelöst von Paypal) zu ermöglichen, zu puschen. Wird das möglich sein?


    Zudem würde ich gern SEPA Lastschrift anbieten.


    Für die SEPA Lastschrift reicht meines Erachten nach ein bloßes/schlichtes Formular, dessen einegegebene Daten bei Abschluss per Mail an den Forenbetreiber versendet wird, bzw. mehr erwarte ich ja gar nicht.. Dürfte also nicht soo schwer sein?


    Diese Funktionen wären für mich sooo wichtig!!


    Außerdem: da ich nur im B2B Bereich unterwegs bin, würde ich die Preise gerne netto ausweisen unter dem Verweis "alle Preise verstehen sich netto zzgl. MwSt".

  • Und ich erlaube mir an dieser Stelle nochmal meine Frage mit der Zahlung via SMS über einen Dienstleister wie mopay zu pushen. :D


    Es wäre wirklich vorteilhaft, wenn so ein Dienst implementierbar wäre, da die praktische Zahlung per SMS oder Telefon in vielen Onlinecommunities die mit Abstand beliebteste Zahlart bei den Usern ist.