Blog besser integrieren (Benachrichtigungen)

  • Hallo zusammen,


    ich habe vor kurzem den Blog zum ersten Mal ausprobiert und ich muss sagen, dass ich ein wenig enttäuscht von der Integration in die bestehende Struktur des WCF2 war.


    Warum kann man es z.B. nicht so machen, dass man einem Nutzer folgen kann und eine Benachrichtigung erhält, sobald dieser einen neuen Artikel verfasst?


    Ich meine der Blog ist doch eine Art "Bühne" für manche Menschen. Wenn jedoch keiner etwas von deren Aktivitäten dahingehend mitbekommt - selbst wenn die Folgenden es explizit wollen - dann verliert diese Erweiterung des WCF von jetzt auf gleich an Wert und ist nicht mehr interessant.


    Was Blog im eigentlichen Sinne bedeutet könnt Ihr hier nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Blog


    Gruß,


    Afox

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.

  • Wenn du jemandem folgst, siehst du dessen Aktivitäten auf deinem Live-Stream. Dazu gehört auch das Verfassen von Blogeinträgen.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • das ist doch nicht das Gleiche. So etwas überliest man sehr leicht. Deine Benachrichtigungen im userpanel bleiben so lange, bis du sie gelesen hast. So sollte es auch beim Blog sein.

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.

  • Im Moment ist das aber super getrennt. Wenn du oben eine Zahl siehst, dann weißt du sofort, dass da irgendwas passiert ist, was dich betrifft bzw. was einen Bezug zu dir hat und damit auf jeden Fall von Interesse ist. Wenn du aber 50 Leuten folgst wird dich kaum von allen interessieren, wenn sie bloggen oder vll. auch ein Foto hochladen o.Ä.


    Das ist im Moment super getrennt. Was dich betrifft steht oben, was die andern betrifft siehst du auf deinem Stream. Ist eigentlich in jeder Community die ich kenne so gelöst.

    Lieber mehr sein als scheinen, als mehr scheinen als sein. :)

  • die Wahrscheinlichkeit, dass alle 50 deiner Freunde wirklich aktiv und täglich Beiträge im Blog veröffentlichen ist sehr gering. Wenn sie überhaupt diese Funktion benutzen. Somit dürfte das nun wirklich nicht so sehr ins Gewicht fallen.


    Für den Fall der Fälle, dass die Blogbeiträge von speziellen Nutzern Überhand nehmen, könnte man auch neben der "Folgen" Funktionalität eine Art Abonnement für den Blog anbieten, welches sich jederzeit über eine checkbox wieder deaktivieren lässt. Diese Box könnte z.B. im Blog selbst ("diesen Nutzer abonnieren") oder irgendwo in den Profilen untergebracht sein.

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.

  • ich verstehe das nicht. dürfte doch echt nicht so viel Aufwand sein....oder?

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat es gemacht.