Smalltalk - Labern, reden, diskutieren...

  • »Live is like a hurricane... HERE IN DUCK BURG.«

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Und wehe einer von euch schreibt was falsches. Keine andere Serie ist mir so heilig wie DuckTales. Freu mich irgendwie auf die 2017er Version. Bin gespannt.

  • Love that.

    Meine Beiträge stellen - sofern nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet - ausschließlich meine subjektive und aus Erfahrung und / oder Reflexion gewonnene Meinung dar und sind nicht als Fakten zu verstehen. Meinungen sind persönliche Ansichten und benötigen keine Belege. In Deutschland gilt nach Artikel 5 des Grundgesetzes Meinungsfreiheit. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar, hierzu bin ich nicht befugt.

  • Wer meint ein Desktop kann kein Server sein, dem kann ich ja mal für nen Tag ein paar Exemplare ins Wohnzimmer stellen.

    Dann ist ganz schnell klar, dass das ein richtiger Server ist :D


    Jetzt mit der Virtualisierung hat sich auch schon wieder viel geändert, aber bevor es anständige virtuelle Server gab, waren sehr viele günstige Web-Server HP, Dell oder noname-Desktops. Sind immer noch. Auch die Hardware läuft oft problemlos Jahre lang durch.


    Richtig teure 19" Hardware wird erst bei wirklich hoher Leistung und benötigter Redundanz notwendig.

  • Ich mache mich jetzt mal wieder unbeliebt und stelle eine These in den Raum:


    Der einzige Unterschied zwischen Desktop-Hardware und Server-Hardware ist doch der ECC-RAM. Dessen Zusatzfeatures werden nur im Fehlerfall benötigt, bis dahin tut es auch RAM ohne ECC.

    Die CPU ist ansonsten weitestgehend gleich. Ob sie nun i7 oder Xeon heißt, tut da nicht viel zur Sache. Vielleicht ist der Chipsatz ein anderer, aber seit der Speicher-Controller in der CPU ist, macht der quasi nur noch USB, was bei einem Server so gut wie nicht gebraucht wird.


    Redundanz wird durch RAID bei Festplatten erreicht und kann durch einen Load-Balancer für die gesamte Maschine erreicht werden. Insofern ist die Diskussion im Grunde genommen überflüssig.


    Ansonsten darf sich jeder mal an die eigene Nase packen und sich selbst die Frage stellen:

    - Wie oft ist das eigene Netzteil abgeraucht?

    - Wie oft ist das eigene Mainboard wirklich abgeraucht?

    - Außer der Gehäuse-Bauform, wo ist eigentlich der technische Unterschied zwischen ATX und Rack-Servern?


    Die Antworten werden euch verblüffen.

    No, you clearly don't know who you're talking to, so let me clue you in. I am not in danger, Skyler. I am the danger. A guy opens his door and gets shot and you think that of me? No. I am the one who knocks!

  • - Wie oft ist das eigene Netzteil abgeraucht?

    1x aber auch nur weils ein billig teil war, wer ein anständiges netzteil verbaut sollte sich kaum sorgen darum machen


    - Wie oft ist das eigene Mainboard wirklich abgeraucht?

    bei meinem jetzigem rechner habe ich 3 baugleiche boards geschrottet (habe jetzt das 4. drinnen)

    eines wegen undichter wasserkühlung (schlauch ist spröde geworden)

    einmal sind sämliche elkos durchgeflammt (habe dem board dannach nichtmehr über den weg getraut)

    und einmal ist ein board überhitzt (schlechter airflow im gehäuse bzw. praktisch keiner vorhanden gewesen)


    aber auch hier: wer es anstädig macht braucht sich keine sorgen machen

    MfG Stricted

  • weils ein billig teil war

    Lösung: Gutes Zeug in den Server. Oder auch in den Desktop, je nach Schmerzempfinden ;)


    eines wegen undichter wasserkühlung

    Vermeidbar - Luftkühlung (wenn Server irgendwo j-w-d steht)

    einmal sind sämliche elkos durchgeflammt

    OK, kann Pech sein, kann auch Geiz an der falschen Stelle sein. Waren das solche mit "Sollbruchstelle" oben? Ich weiß von MSI sicher, dass sie die "guten" verbauen, die wie aus einem Guss aussehen.


    und einmal ist ein board überhitzt (schlechter airflow im gehäuse bzw. praktisch keiner vorhanden gewesen)

    Siehe WaKü ;)


    Also die einzige Komponente, bei der ich einsehe, dass die Server-Version zuverlässiger ist, ist die Festplatte. Alles andere geht auch mit Desktop-Komponenten. Die sind nicht explizit auf 24/7 ausgelegt, aber das heißt nicht, dass es nicht trotzdem gehen würde.

    No, you clearly don't know who you're talking to, so let me clue you in. I am not in danger, Skyler. I am the danger. A guy opens his door and gets shot and you think that of me? No. I am the one who knocks!

  • Waren das solche mit "Sollbruchstelle" oben?

    ja ^^


    zu allem anderen: wie oben geschrieben "wer es anstädig macht braucht sich keine sorgen machen"


    aber auch ich sehe kein problem darin desktop hardware für server zu missbrauchen

    diese z.b. hetzner, da funktioniert das seit jahren problemlos

    MfG Stricted

  • Hier bei uns soll das auch an externe gehen mit dem Glasfaser. :/

    Wenn ich ehrlich bin hoffe ich das die Abstimmung negativ ausfällt, alles was extern ist braucht man nicht wirklich.


    Und das nur weil die Stadtwerke wohl etwas zu wenig Kapital haben, alles Blödsinn in der heutigen Politik usw. ||


    Nachbar Stadt/Ort hatten die (selben) Stadtwerke das auch komplett finanziert bekommen/gehabt.

    Nur hier nicht, finde solch Entwicklung traurig.

    Das immer alles gleich an riesige externe Konzerne gehen muss.


    Da vermisst man doch etwas die traditionelle Art. :(


    Um drauf zu Antworten, nein haben wir nicht. :D

    Gruß
    zeromatick
    :sleeping:

  • Mit extern meinte ich das es nicht intern wie zb. von den Stadtwerken aus kommt.


    Welche Verein das nochmal genau war, müsste ich nochmal nachschauen.

    Kann aber sein das es der Konzern war den du ansprichst.

    Gruß
    zeromatick
    :sleeping:

  • ok, das natürlich scheiße wenn es sich in die länge zieht, aber das ist ja mittlerweile Standard ^^ bei uns ist aktuell die Verlängerung.


    Quote

    Der aktuelle Stand der Nachfragebündelung liegt bei 17% von der benötigten 40% Quote. Der Stichtag für die Nachfragebündelung ist der 03.04.2017